Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

[Hilfe] Mit Stud.io 2.0 richtig rendern

Dieses Thema im Forum "Lego Digital" wurde erstellt von Steinbeisser57, 30. März 2019.

  1. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    233
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hallo Sven,

    meinst Du das in etwa so?

    Galactica vor Milchstrasse scharf_unscharf_small.jpg

    Ist jetzt nicht ganz der gleiche Auschnitt, aber ungefähr.

    Links der Hintergrund ohne Unschärfefilter, rechts mit Unschärfefilter.
     

    Anhänge:

  2. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    @grawuli Genau. Vielleicht nur nicht ganz so extrem.
     
  3. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    233
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hallo Sven,

    du bist aber pingelig.;)

    Du hast schon recht. Ich wollte nur wissen, ob ich Dich richtig verstanden habe.

    Danke für den Tip.
     
    Sven gefällt das.
  4. tmctiger

    tmctiger Urgestein

    Registriert seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    604
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Linz, Österreich
    Hallo Markus,

    super Modell (ich finde die Galactica ist so und so eind der schönsten Raumschiffe) das du da ausgegraben hast, und schön aufbereitet mit einer Menge Hintergrundinformation über unsere Heimatgalxie.

    Aber: :D
    [Klugscheißmodus :tongue:]
    Da hast du jetzt natürlich den Astronomen in mit getriggert und der sagt dir: auch im ersten Bild wäre die Glactica schon weit in unserer eigenen Galaxie. Die meisten Sterne die man auf dem Bild sieht, sind nämlich schon Sterne unserer eignen Milchstraße. Und wenn die Glalactica diese verdeckt muss sie schon fast "daheim" sein ...
    [\Klugscheißmodus]

    Hallo Sven,

    auch hier:D:
    [Klugscheißmodus :tongue:]
    Kommt drauf an von wie weit weg die Galactica fotografiert worden wäre. Es kann dann durchaus sein dass der Hintergrund genauso scharf wie der Vordergrund ist. Ein Beispiel aus der Astrofotografie (mein Spezialgebiet inmitten der Astronomie): Sternbedeckungen durch den Mond. Hier ist auch der sehr sehr nahe Mond scharf und die weit entfernten Sterne ebenfalls. Denn wenn das Objekt der Begierde auch schon soweit weg ist dass die Optik auf "unendlich" fokusiert, macht es keinen Unterschied mehr wie weit der Hintergrund weg ist - er wird genauso scharf sein.
    Also wäre die Galactica mit einen Teleskop aufgenommen worden, dann wäre durchaus auch der Sternenhintergrund scharf.
    Ein weiteres Beispiel: Flugzeug das vor dem Mond/Sonne vorbeifliegt --> hier ein paar Bilder.

    Genaugenommen muss das Objekt noch nicht mal soweit weg sein: es gibt eine eigene Disziplin in der Atrofotografie die sich darauf spezialisiert hat, den Sternenhimmel mit etwas irdischem gleichzeitig zu fotografieren: hier ein Beispiel (wenn wer googeln will "TWAN Fotografie" ist das Stichwort. Dabei Steht TWAN für "The World At Night")

    Bei der Astrofotografie ist leider alles anders, man kann von der Tageslichtfotografie nicht daruf schließen ... daher scheitern Profifotografen mit regelmäßiger Sicherheit (die landen dann oft in meinen Astronomiekursen) an der Astrofotografie, da sie immer glauben, dass geht so wie in der Landschaftsfotografie...

    [\Klugscheißmodus]

    Aber ich würde sagen, wir erfreuen uns jetzt wieder der Modelle und lassen Astronomie, Astronomie sein und konzentrieren uns wieder auf ein weiteres schönes (und zuweilen auch genauso kompliziertes) Hobby: LEGO! :D

    Daher : @Sven: Die schwarze Dampflok mit Tender ist der Hammer!:banger:

    Viele Grüße,
    Günther
     
  5. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    @tmctiger Günther, technisch hast du sicherlich recht. Dennoch finde ich, dass z.B. auch das verlinkte Bild für das an "normale" Fotos gewöhnte Auge "falsch" aussieht. Können solche Bilder überhaupt mit einer Auslösung aufgenommen werden, oder setzt man sie aus mehreren Einzelaufnahmen zusammen?
    Dass bei einem einfachen "Schnappschuss" eines nah vorbeifliegenden Raumschiffs schon aus belichtungstechnischen Gründen wohl gar keine Sterne im Hintergrund erkennbar wären, ist auch noch so eine Sache... aber es geht ja um die Bildwirkung.
    So machen wir das!
    Danke für die Blumen!
    Möchte nicht einer von euch die Lok mal bauen? Bei mir passt sie nicht ins Thema (die Normalspurmodelle sind alle nach Vorbildern von Privatbahnen aus der Montanindustrie gebaut), aber ich würde sie so gerne mal fahren sehen...
    Technischer Support wäre natürlich inbegriffen.
     
  6. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. August 2017
    Beiträge:
    2.031
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Das würde ich liebend gerne machen, nur fehlen mir dazu einige Teile und nach einer lxf ein Modell zu bauen muss ich auch erstmal üben.
    Das habe ich noch für die Bricking Bavaria im September vor mir.
     
    Sven gefällt das.
  7. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    @Enesco Meld' dich, wenn du Unterstützung brauchst!
    Die .io (mit Gleis! ;)) ist jetzt ebenfalls in der Linksammlung drin. Vorbildgetreue Aufkleber etc.liefere ich auch gerne.
     
    Enesco gefällt das.
  8. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. August 2017
    Beiträge:
    2.031
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Ich werde mal gucken, was ich machen kann.
    Diese Dampflok ist der Hammer, Sven! :yahoo:
    Alles andere ist Missbrauch der Räder! :smug:
     
    Sven gefällt das.
  9. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Na ja, sie ist ein bisschen schwachbrüstig, da fehlt Gewicht im Tender. Bei meinem (grünen) Modell der GHH-G7.1 habe ich mir mit "Bullfrog Snot" geholfen, das ist so eine Pampe, die man auf die Räder aufträgt und die nach dem Trocknen dann Haftreifen bildet; aber in der Linksammlung ist auch ein überarbeiteter Tender mit BuWizz und zwei Gewichtssteinen. Ob der "in echt" funktioniert, weiß ich allerdings nicht, der Umbau steht noch auf der To-Do-List...
     
    SystemLord gefällt das.
  10. tmctiger

    tmctiger Urgestein

    Registriert seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    604
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Linz, Österreich
    Hallo @Sven,

    ja stimmt, da hast du natürlich nicht unrecht - unterm Strich muss es gefällig sein; Und da die meisten eher mit "normaler" Fotografie in Berührung kommen, kann man das schon mit der Unschärfe so machen.

    Also der Nebel (Teil der Großen Magellanschen Wolke) im Hintergrund ist natürlich eine Langzeitbelichtung (>mehrere Minuten bis mehrere Stunden) und wird aus mehreren Aufnahmen zusammengestzt. Schon alleine weil hier für die Farbe drei verschiedene Wellenlängen des Lichts abgebildet sind (für die Interessierten: inonisierter Wasserstoff, inonisierter Sauerstoff und ionisierter Schwefel, siehe auch "Hubble Palette"). Daher zeigt das Bild auch nicht die realen Farben des Nebels. Um das Rauschen im Bild zu reduzieren werden auch die einzelenen Aufnahmen der einzelnen Wällenlängen mehrfach ausgeführt und nachher verrechnet (gestacked, oft auch mit unterschiedlichen Belcihtungszeiten). Damit erhöht man den Signal/Rauschabstand und man erhält mehr Details im Bild.

    Stimmt, bei einen von der Sonne beleuchteten Raumschiff wären tatsächlich keine Sterne sichtbar (vergleiche Aufnahmen von der Mondoberfläche, oder von der ISS). Wenn das Raumschiff im interstellaren Raum rumtuckert, würde man es überhaupt nicht sehen, da es von nix beleuchtet werden würde.

    Viele Grüße,
    Günther
     
  11. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Hi, hast Du schon mal nachgesehen, was so ein Buwizz kostet?

    Da kaufst Du lieber Steine für ein Lokmodell.

    Gruß
     
  12. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Drei meiner Modelle fahren bereits damit...
    Ja, das Ding ist teuer, aber für mich überwiegen die Vorteile: Kein zusätzlicher Empfänger nötig (das spart dann auch wieder Kosten), Bluetooth statt IR (weniger empfindliche Signalübertragung, keine Sichtlinie erforderlich), weniger Platzbedarf, deutlich höhere Leistung, feinfühlige Regelbarkeit beim Rangieren.
    Und die Original-Lego-Akkubox ist ja auch nicht gerade billig.
    Deshalb werden jetzt nach und nach alle meine Modelle auf BuWizz umgebaut, beim preußischen Tender bin ich aber noch nicht dazu gekommen.
     
  13. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    233
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hallo Sven,

    erstmal danke für das bereitstellen deiner Werke., aber Studio zickt.

    Ich hab mir die G7.1 runtergeladen und in Studio geöffnet und die Treibräder und das Gestänge werden nicht angezeigt. Daraufhin habe ich mir die LDraw-Dateien (bd304.dat, fd304.dat und fw176.dat) von BBB geholt und in das Verzeichnis von Studio kopiert. Leider ohne Erfolg. Was mache ich falsch und wie kann ich meinen Computisten dazu überreden, mir die fehlenden Teile anzuzeigen.

    In LDView werden Räder und Gestänge anderer Loks angezeigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
  14. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    @grawuli Hallo Markus,

    in welchem Verzeichnis genau hast du die Dateien gespeichert?
    Mit C:\Program Files\Studio 2.0\ldraw\Custom Parts\parts sollte es klappen.
    Bzw. nur "Studio" ohne 2.0 (ich hab' auch noch Version 1 auf dem Rechner, könnte ich eigentlich mal deinstallieren).

    Viele Grüße
    Sven
     
  15. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    233
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    @Sven Hallo Sven,

    ich nutze keinen Win-Rechner sondern arbeite mit macOS, aber dort existieren diese Verzeichnisse auch. Hat leider nicht geklappt. Ich werde im Forum von Studio recherchieren, ob ich was finde. Danke für die Hilfe.

    @Sven
    Edit: Ein typischer 7030-Fehler. Man sollte natürlich alle BBB-Dateien kopieren und nicht nach 3 Dateien aufhören. Jetzt arbeitet auch mein Computist wie erwartet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
  16. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    @grawuli Jetzt sehe ich's auch - die bd/fd304 hättste bestenfalls für den Tender gebrauchen können... ;)
     
  17. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    233
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    @Sven Hallo Sven,

    eine Frage zum Gestänge

    Gestänge Heizerseite.png

    Die Heizerseite scheint komplett zu sein.

    Gestänge Lokführerseite.png

    Aber die Lokführerseite wird nicht komplett angezeigt.

    Unterschlägt hier Studio einige Teile?
     
  18. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Nein, ich hab' für's Rendern nur eine Seite komplettiert. Die Räder stehen auch noch nicht richtig, die rechte Seite muss der linken um 90° voraus gehen.
    Auch Details wie Leitungen und Sandfallrohre fehlen noch, weil das mit den flexiblen Teilen irgendwie nicht so richtig funktioniert...

    Falls du (oder jemand anders) vorhast, die Lok zu bauen: Die grauen Bars, die die Kolbenstange bilden, gleiten ja durch 1/2-Technic-Pins. Das klappt in der Realität nur mit einem winzigen Bruchteil dieser Teile... Man muss hier solche Exemplare finden, die die Fertigungstoleranzen voll nach unten (Bar-Durchmesser) bzw. oben (Pin-Bohrung) ausreizen. Ich habe damals von beiden Teilen eine zweistellige Anzahl ausprobiert, bis ich zwei leicht aufeinander gleitende Kombinationen hatte...
     
  19. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    233
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Danke für die Info.

    Wenn ich eine Lok baue, dann eine S 3/6 oder P 8 in den jeweiligen Länderbahnfarben. Hast Du zufällig eine von beiden in deinem Portfolio? Den vorherigen Link zur S 3/6 habe ich gesehen.
     
  20. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Tut mir leid. Da ich meine Normalspurmodelle ja in 1:33 baue, scheitern diese beiden Baureihen schon an der fehlenden Verfügbarkeit hinreichend großer Räder.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden