Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Gibt es Erfahrungswerte zur Lagerung größerer Mengen LEGO in Schiffscontainern?

Dieses Thema im Forum "Sortieren leicht gemacht" wurde erstellt von Wirker, 29. Mai 2018.

  1. BrickWolf

    BrickWolf Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2016
    Beiträge:
    130
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nördlich von Göttingen
    Wie Thomas schon sagte, ich würde den Container innen dämmen, dann sollten die Temparaturschwankungen nicht so hoch sein. Außerdem könntest du - wie auch schon gesagt - ein Dach auf dem Container anbringen, unter dem zwischen dem Container und dem Dach Luft zirkulieren kann. Dadurch erreichst Du eine ganz gute Dämmung.

    Ich finde dich Idee toll :)

    Ich lebe in einer Dachgeschosswohnung und lagere meine Kartons in einem eigenen Zimmer in IVAR-Regalen.... das geht bisher hervorragend. Und Termparaturprobleme gabs bisher auch nicht. Wenn in meiner Wohnung mehr als 60 Grad sein sollten, dann habe ich ganz andere Probleme als schmelzende Legosteine.... :tongue:o_O:giggle:
     
    FunThomas gefällt das.
  2. Wirker

    Wirker Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2017
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    männlich
    Ich werde berichten, wenn sich etwas tut. Leider ist der mir angebotene Seecontainer nun mittlerweile an jemand anders verkauft worden. Das wäre ein schönes Schnäppchen geworden. Ich habe mich nicht getraut. :facepalm: Ich hoffe es ergibt sich wieder etwas. Ein bissl Platz gibt es in der Wohnung abseits von meinem Vitrinenschrank zum Glück noch. Vielleicht wäre ja auch eine Gartenhütte aus Holz eine Idee. Da wäre der Ausbau einfacher. Wobei die schon ganz schön groß sein müsste, um die Lagerfläche zu bieten. Teuer würde die vermutlich auch. Ich denke darin wäre es weniger feucht? Aber eine Baugenehmigung braucht man da auch wieder...
     
  3. GBCPeter

    GBCPeter Herr der Bälle Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21. April 2012
    Beiträge:
    1.543
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Oliver
    Eine Baugenehmigung muss nicht unbedingt notwendig sein. Du musst nur mal in die Bauordnung deines Heimatortes schauen, da steht es für ein Gartenhaus drinnen ob du eine brauchst oder wie groß die Freigrenze des Umbauten Raumes sein darf. Und Gartenhäuser gibt es relativ günstig bei Hornbach ( hab meines auch gerade da gekauft ).

    mfg GBCPeter
     
  4. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    1.773
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    einfach weiß lackieren könnte schon reichen denn damit dürfte sich das ganze deutlich weniger aufheizen (finde nur grad keine verlässlichen Infos darüber)
     
  5. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. August 2014
    Beiträge:
    2.779
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
    Egal welche Farbe die Container haben. Temperaturen über 60 Grad sind keine Seltenheit. Kenne ich von meiner Arbeit auf der bohranlage her. Die waren auch weiß.
    Eine andere Möglichkeit wäre einen wohncountainer zu benutzen. Diese sind isoliert haben Fenster und Strom Anschlüsse
     
    Wirker und mick29 gefällt das.
  6. Gerechtigkeitsliga

    Gerechtigkeitsliga Stammuser

    Registriert seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    361
    Ich habe mir zum Bauen eine Halle angemietet. Mehr einen abgegrenzten Hallenbereich als Untermieter. Dadurch habe ich zu Hause meinen Keller frei bekommen. Also Bauen und Sammlung sind nun getrennt. Bin froh darüber so habe ich nun einen Bautisch der ca. 6 qm groß ist.
    Besucher sind immer willkommen. Von mir aus sind es nur 5 Autominuten zum CentrO.
     
  7. Wirker

    Wirker Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2017
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ein Wohncontainer könnte tatsächlich noch eine Idee sein. Der Innenraum wäre mir fast egal. Hauptsache Platz. Die Idee mit dem Seecontainer kam mir ja zunächst wegen des extrem günstigen Preises. Der musste schnell weg. Ich ärgere mich, dass ich ihn nicht genommen habe. Wenn nicht für LEGO, dann für andere Zwecke. Regensicheren Platz kann man ja immer gebrauchen. ;)

    @Gerechtigkeitsliga Wenn ich mal wieder in Oberhausen bin, würde ich gerne mal gucken kommen. ;)
     
  8. Gerechtigkeitsliga

    Gerechtigkeitsliga Stammuser

    Registriert seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    361
    Kein Problem einfach antickern.
     
    Wirker gefällt das.
  9. tastenmann

    tastenmann Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2016
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    obwohl wir in einem eigenen Haus mit Keller wohnen, ist der Platz dank unterschiedlicher Hobbys begrenzt. Deswegen hatte ich auch schon an ein Gartenhaus gedacht. Ich meine sogar, jemand im Forum hat so was.
    Bei uns braucht man erst ab 36m2 Grundfläche eine Genehmigung, und das wäre ein ziemlich großes Gartenhaus.
    Ein Gartenhaus kann man dämmen, dann sollte auch das Temperaturthema kein Problem sein.

    Bin gespannt wie es weitergeht!

    Viele Grüße
    Tastenmann
     
  10. Wirker

    Wirker Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2017
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    männlich
    Dämmung verzögert halt immer nur den Wärmetransport. Verhindern kann sie ihn nicht. Die müsste so dick sein, dass es halt lange genug dauert, bevor es wieder kühler wird. ;) Platzraubend ist sie auch. Bei 36m² gehen da schon einige Quadratmeter verloren. Bist du sicher, dass es nicht 36m³ sind? Normalerweise gilt die Größe von außen und nicht was innen übrig bleibt.
     
  11. markmuel

    markmuel Pink Panther

    Registriert seit:
    8. September 2014
    Beiträge:
    619
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schierling
    Ab welcher Größe ein Gebäude genehmigungspflichtig ist hängt evtl. vom Bundesland ab.
    Einfach in die für Euer Bundesland gültige Bauordnung reinschauen. Ggfs. auch bei der untersten Baubehörde nachfragen ob zusätzlich ein gültiger Bebauungsplan existiert.
     
    AdamL gefällt das.
  12. cookiedent

    cookiedent Urgestein

    Registriert seit:
    20. September 2015
    Beiträge:
    1.659
    Ort:
    Garbsen
    In der Regel wird der umbaute Raum als Maß/Grenzeinheit für genehmigungsfrei und genehmigungspflichtig hergenommen. In Niedersachsen wären das z.B. 40 Kubikmeter, was nicht wirklich viel ist.
     
  13. tastenmann

    tastenmann Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2016
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    männlich
    Bei uns gilt grob die Maßgabe, dass eine Doppelgarage nicht genehmigungspflichtig ist. War früher mal anders.

    Gruß
    Tastenmann
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden