1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Fahrzeugachsen

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von efferman, 14. Januar 2014.

  1. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.646
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    ich hab da ein kleines problem mit deiner konstruktion. so wie ich das einschätze zerlegt es die unter last. baue die mal in echt nach und probiere es aus.
     
  2. jojo1997

    jojo1997 Guest

    Meine vermutung hierbei ist, dass dir dein unterstes Zahnrad abhauen wird oder kaputt geht, weil darauf die ganze Last liegt.
    Und vorallem solltest du das besser befestigen, sonst kann es sein, dass bei größerer Belastung dein Zahnrad ein paar Zähne überspringt und das ist bekanntlich nicht gut.

    Jonas
     
  3. klosi88

    klosi88 Guest

    @ Effe, hat sich erledigt, ich beuge mich dem Maßstab und Verzichte auf Funktionen, habs gestern nachgebaut und es schaut einfach nur total s****e aus! Wir halt der Zuschaltbare Allrad das einzige, is auch ok.

    @Jojo, stimmt, ich hab vergessen das Lager innenseitig zu machen, hatte das eh geplant. Anundfürsich funktioniert diese Art der Achsübersetzung aber sehr gut

    Ich habe gerade Vorder und Hinterachse in Breite 19 erstellt, beides als Pendelachse ausgelegt, vl könnt ihr mal drübersehen ob euch grobe Fehler oder Schwachstellen auffallen
     

    Anhänge:

  4. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.646
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    sorry, aber diese lenkachse wird sich auch zerlegen. du musst dafür sorgen, das die teile die die räder halten, stabil mit dem teil verbunden sind, das die achse mit dem rahmen verbindet. ein paar pins die nach oben zeigen reichen da nicht.
     
  5. klosi88

    klosi88 Guest

    Danke Effe, eigentlich eh total logisch dass es das so auseinanderdrücken würde. Oh man, Achsen bauen is schon echt schwierig, oder ich bin einfach zu doof dafür, kann natürlich auch sein.

    Ich hab das ganze jetzt mit einem zweiten 5x7 Rahmen oben drauf mit 4 Stk 5x0,5 Lochleisten wie ein Sandwich "zusammengedrüct", denkst du das diese Version stabil(er) ist?
    Und die Lenkung selber, ist ja eh bei dir abgeschaut, aber hab ichs richtig umgesetzt?
     

    Anhänge:

  6. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.646
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    das ist viel besser und sollte funktionieren.
     
  7. klosi88

    klosi88 Guest

    Heute beim Arbeiten ist mir etwas eingefallen....

    Diese Idee möchte ich gerne mit euch teilen.
    Mein Konzept verbindet Gefederte Hinterachse, Einzelradaufhängung und Untersetzung NACH dem Differenzial ohne Planetengetriebe, als für den kleinen Maßstab geeignet.

    Ob man das ganze mit einer oder zwei, großer oder kleiner Feder, gerade stehend oder schief durchführt ist egal, nur für die Stabilität muss noch durch den Rahmen gesorgt werden.

    Bin auf eure Meinung gespannt.

    [​IMG]
     
  8. jojo1997

    jojo1997 Guest

    Ich denke da hauen die Diff-zahnrädchen ab.

    Jonas
     
  9. klosi88

    klosi88 Guest

    Hallo Jonas,
    wenn du mit abhauen meinst dass sie verrutschen müsste man sich eine kontruktive Lösung einfallen lassen um das zu Lösen, sollte aber lösbar sein.
    wenn du allerdings meinst, dass sie kaputt gehen, kann ich dich beruhigen, ich stehe total auf diese Achsuntersetzungen, hohe Drehzahl & niedriges Drehmoment im Differenzial, und genau andersrum ab dem Gelben Zahnrad, man Könnte natürlich auch ein 8/24 oder für den Abstand ein 8/8/24 verhöltniss wählen, wer auf die Untersetzung verzichten möchte, wählt einfach 8/8, 16/16 oder 24/24 aus.
     
  10. jojo1997

    jojo1997 Guest

    Ich denke mehr dass es auseinander fällt.
    Denn normalerweise ziehen die Räder dann nach ausen und die Diff-Zahnräder sind ein halber stud und der ist schnell rausgezogen.
    Da sprech ich aus erfahrung.
    Da braucht man mehr Stabilität von der Seite, der das recht und links bewegen von der Achse verhindert.

    Jonas
     
  11. klosi88

    klosi88 Guest

    wie gesagt, ist nur ein konzept, wen ich heute abend fertig bin mit kabel verlegen und sicherungskasten verbügeln ( ich hasse es) versuche ich mal eine praxistaugliche lösung zu finden und falls ich das nicht zusammenbringe, bin ich sicher unser Superbauer Effe schafft es ;)
     
  12. legofanaus1978

    legofanaus1978 Stammuser

    Registriert seit:
    13. Aug. 2013
    Beiträge:
    404
    Hallo,

    ich hatte mir den Jeep von Nico71 nachgebaut. Allerdings habe ich das Problem, das die Räder vorne recht schräg stehen, da da doch ne Menge Spiel drin ist. Kann ich das irgendwie stabilisieren bzw. stabiler bauen?

    [​IMG]

    Hat da jemand eventuell eine Idee?

    Gruß
    Jens
     
  13. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.646
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    eventuell eine zweite spurstange auf der anderen seite der achse, dann halbiert sich das spiel. aber du machst damit auch den herrn ackermann arbeitslos. ohne die konstruktion zu ändern kannst ja auch einfach schwarze, anstatt graue pins benutzen. dann geht die lenkung aber auch schwerer
     
  14. legofanaus1978

    legofanaus1978 Stammuser

    Registriert seit:
    13. Aug. 2013
    Beiträge:
    404
    Hallo Effe, also die Lenkung passt soweit. Ich meinte das Spiel für die Aufhängung der Räder. Diese lassen sich in der senkrechten (der Sturz?) zu sehr hin und her bewegen.
     
  15. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.646
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Auf seite 14 von 40 werden zwei 5er liftarme montiert. Wenn du die jetzt mit dünnen 5ern mit kreuzloch an den enden ersetzt, sollte das ganze deutlich stabiler werden.

    edit: alternativ so.
    den 2x4 liftarm habe ich lediglich umgedreht, die 5x3 ersetzen die 5er. abgesehen von dem 5x3 brauchst nur noch n paar pins
     

    Anhänge:

  16. legofanaus1978

    legofanaus1978 Stammuser

    Registriert seit:
    13. Aug. 2013
    Beiträge:
    404
    Danke Effe, wenn wir Dich nicht hätten :-D
    Werde das mal umsetzen und dann schauen ob es besser geht.
     
  17. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.646
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    für meine 11 breite einzelradaufhängung gibts nun n lxf
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  18. Datalus

    Datalus Mitglied

    Registriert seit:
    07. Aug. 2014
    Beiträge:
    30
    Ein Noob Brauch mal fachmännischen Rat


    Hallo zusammen.

    Ich hoffe ich schreibe in den richtigen Bereich. Es geht ja um Achen.

    Vorwort :
    Ich habe mir vor 2 Jahren den 9398 gewollt, zusammen gebaut und dann auch damit bischen gespielt.
    Coole Sache wie ich finde. Selbst meine 2 Jährige Tochter findet das ding cool und freut sich wenn Papa damit zB durch ungemachte Betten fährt. :D
    Naja es ist aber leider nur nen 4x4 und leider kein 8x8. Jedenfalls hat Papa den Wunsch einen geländegängigen 8x8 zu bauen.

    Ich weiß was ihr denkt. " och nö nicht schon wieder einer der nen 8x8 bauen will " :D
    ( warum kam Lego eigentlich noch nicht auf die Idee einen raus zu bringen ? )


    Ich habe mir nen paar Gedanken gemacht und im LDD bischen rum gebastelt. Angefangen habe ich erstmal mit der Hinterachse. erschien mir erstmal als "einfachsten".
    Jetst habe ich das Problem das ich mich selber ausbremmse weil ich an die Achse mehrere Anforderungen stelle.

    die da währen : Der 8x8 soll später genauso geländegängig werden wie der 9398 und das Höhenniveau soll vieleicht auch noch veränderbar sein. Ich möchte KEINE Einzelradaufhängung nutzen.

    Wie bereits gesagt habe ich im LDD bischen rumgebastelt und die Teile / Teilgruppen farblich so geändert damit man weiß worum es geht / man sich besser drüber unterhalten kann.

    weiß : soll mal ein Ramen werden
    gelb : soll das Federsystem darstellen ( welches ich dann aber lieber mit Pneumatik verstellen möchte. alleine schon aus Platzgründen )
    die Achsen sollen unabhängig von dem Höhenniveau noch federn können.
    grün : soll für die Beweglichkeit der Achsen dienen
    blau : soll die Achsen stabilisieren ( Hierbei stell ich mir allerdings die frage ob das sinn macht und wie man es verbessern könnte. da die 2 Achen , wenn ich die erste anhebe, sich wie eine Ziehharmonika zusammen werden. was den Radabstand betrift )
    lila : soll auch die Achsen stabilisieren ( aber da weiß ich nicht wie ich es umsetzen kann , da der Drehpunkt an der falschen stelle sitzt )

    für die gelben einzelnen teile ( an Boden liegend ) die ich für die Federung verwende, suche ich auch noch eine besser Lösung . Da ich befürchte das die von mir verwendeten federn am ende eine zu große Drehkraft entwickeln.

    Allgemein gesagt erscheint mir das ding noch sehr wacklig und da man leider im LDD keine Bewegungsabläufe simulieren kann ( oder ich nicht weiß ob das geht ) ,
    habe ich das Problem das ich nicht weiß die teile zusammen spielen oder ob das totaler Blödsinn ist was ich da gebaut habe.

    euer fachmännischer Rat ist gefragt und ich bin dankbar für eure Verbesserungsvorschläge.

    LG Rene
     

    Anhänge:

  19. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.646
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    im großen und ganzen sollte das konzept funktionieren. nur ein punkt wird dir definitiv um die ohren fliegen. erstens da die achsen aus ihren kreuzlöchern rutschen werden und zweitens dir ratzfatz ein gewisser connector abnippelt.
     

    Anhänge:

  20. Datalus

    Datalus Mitglied

    Registriert seit:
    07. Aug. 2014
    Beiträge:
    30
    Ich danke für deine schnelle Antwort

    Genau das war meine Befürchtung.

    Ich habe jetzt aber eine wie ich denke bessere Lösung gefunden.
     

    Anhänge:

  1. Fahrzeugachsen | Seite 3
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden