1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Fahrzeugachsen

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von efferman, 14. Januar 2014.

  1. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.231
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Ui, das ist ja einfach zu rechnen. Dein merlo muss 22cm breit sein, und nicht 22 studs.
     
  2. Big A84

    Big A84 Neumitglied

    Registriert seit:
    09. Jan. 2018
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Adenbüttel
    Ich sage ja, blutiger Anfänger :/

    Bin noch in der Lernphase.
     
  3. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.231
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Die xerion reifen sind fast exakt im maßstab 1:10 im verhältnis zu deinem orginal. Deswegen kannst einfach die maße vom orginal nehmen und das komma um eine stelle nach vorne schieben.
    Für dein modell befindet sich hier im thema sicher mehr als eine achse die passt.
     
  4. Big A84

    Big A84 Neumitglied

    Registriert seit:
    09. Jan. 2018
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Adenbüttel
  5. KikoTube

    KikoTube Stammuser

    Registriert seit:
    23. Aug. 2016
    Beiträge:
    484
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kärnten - Österreich
    Hi „BigA84“

    Das ist das Gegenstück der Lego Technic Kugelpfanne. An diesem Gelenk findet die vertikale Bewegung statt. Damit kann die Achse rauf und runter federn und seitlich drehen



    [​IMG]
     
  6. Jochi

    Jochi Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    23
    Hallo Forum,

    Habe mir heute Gedanken zu den - oft verwendeten - Vor- & Nachlaufachsen gemacht; Bei manchen Modellen musste ich leider feststellen, dass die Lenkeinschläge irgendwie nicht zusammenpassen. Dann kam mir die Skizze von Michael bzgl. des Ackermann'es in den Sinn.
    Somit gings los, Achsabstände mal auf Papier zu bringen;

    Vorlaufachse, und Nachlaufachse kurz vor den beiden hinteren Zwillingsbereiften Achsen - SLT Style;

    A1 bezeichnet die Vorlaufachse (Achse 1), Achse 2 (A2) die Nachlaufachse; die Horizontale erfolgt im Mittel der beiden hinteren ungelenkten Achsen (um die sich ja der Ackermann in der stationären Kreisfahrt bezieht);

    Zu Beginn konnte festgestellt werden, dass mit sinkendem Lenkwinkel das Verhältnis zwischen Vor- & Nachlaufachse steigt;
    Bsp:
    Lenkwinkel A1 = 35° => A2 = 16°; A1/A2= 2,18
    Lenkwinkel A1 = 43° => A2 = 22°; A1/A2= 1,95

    Nachstehend zeigt die Grafik links die ermittelten Lenkwinkel für die Nachlaufachse A2 infolge des Schnittpunktes mit der Vorlaufachse;
    Grafisch stellte ich noch die nicht lineare Abhängigkeit - in diesem Fall die Parabel der Lenkeinschläge im rechten Diagramm dar; Die Grafik in der Mitte zeigt die Abhängigkeit vom Lenkwinkel der Vorlaufachse zum Verhältnis Vorlauf- & Nachlaufachse.

    [​IMG]


    Wie soll man bitte eine Nachlaufachse vernünftig auslegen?
    Grundidee war, mit Servo die Vorlaufachse anzusteuern, und mit Getriebeübersetzung (gleich dem Verhältnis Achse 1 zu Achse 2) auf die Nachlaufachse zu übergeben. Nur leider ist die Lenkung exponentiell und nicht linear;
    Um nicht lineare Wege abzubilden, müsste man eigentlich eine rotatorische Komponenten ins Spiel bringen (Quasi Kurbeltrieb);

    Oder steh ich komplett am Schlauch und habe einen / viele Denkfehler?
    Wie würdet ihr eine Vorlauf / Nachlaufachse auslegen?

    Ich danke vorab an die Chefärzte und ersuche höflichst um Stellungnahme bei der Achermann'schen Erkrankung ;)

    LG, Jochi
     
  7. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.231
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    aaalso, abseits des lenktrapezes das dass berüchtigte bild zeigt hängt alles vom abstand der achsen zueinander ab.
    nehmen wir mal an wir haben eine starre achse, eine lenkachse und eine nachlaufachse.
    die vorderste achse ist von der hintersten 30 studs weg,
    die starre achse ist von der hintersten 10 studs weg, also haben wir ein 2:1 verhältnis bei den Lenkwinkeln.
    Ja ich bin faul und mags beim rechnen einfach, weshalb hier einfach eine 12:24er kombi dazwischengeschaltet wird um zu erreichen dass die nachlaufachse einen lenkeinschlag hat der die hälfte des lenkeinschlages der Lenkachse beträgt.
     
  8. Big A84

    Big A84 Neumitglied

    Registriert seit:
    09. Jan. 2018
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Adenbüttel
    Vielen Dank @KikoTube Diese Verbindungen kannte ich noch garnicht. Man lernt halt nie aus.
     
  9. Jochi

    Jochi Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    23
    Hallo Michael,
    So wäre mein Ansatz ursprünglich auch gedacht;
    Bei einem Vorlauf-Nachlaufverhältnis von 2, bzw. kleiner 2 hätte ich eine 20:11er Paarung ins Spiel gebracht; So liegt die Übersetzung bei etwa 1,82. Dieses deckt einen Lenkwinkel bis etwa 50° ab.
    Ein Servomotor hat +/-90° ...mit einem 11er Zahnrad komm ich da etwa auf +/-45° Einschlag? Oder ist es ratsamer, weniger auf den max. Einschlag zu rechnen und eher den Mittelwert (Verhältnis bei rd. 25° Lenkeinschlag) heranzuziehen?
     
  10. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.231
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Der Maximale lenkeinschlag ist erstmal egal, nur das verhältnis der lenkeinschläge muss passen. wenn du an der lenkachse den vollen lenkeinschlag hinbekommst dann nutze ihn auch. Wenn das 45° sind dann hätte die nachlkaufachse bei meinem beispiel eben 22,5° lenkeinschlag. Verluste durch spiel natürlich nicht einberechnet
     
  11. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.081
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    In die Kugel passt ein Kardangelenk für den Antrieb !

    @Jochi
    ich denk bei der Vor- / Nachlaufachse kommt es nicht auf den genauen Winkel an, wenn daneben noch 2 Zwillingsbereifte Achsen sind.
    Willst du Z 11 bei Shapeways bestellen, dann brauchst du noch Z 21 Zahnrad, sonst passt der Lochabstand nicht. Von Lego gibt's Z 12.
     
  12. Big A84

    Big A84 Neumitglied

    Registriert seit:
    09. Jan. 2018
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Adenbüttel
    Guten Morgen meine Leidensgenossen,

    ich brauche nochmal eure
    Hilfe. Ich habe gestern die folgende Achse von @efferman gebaut und
    musste jetzt ferststellen, das die Räder quasi keine Führung haben und
    leider sehr "wabbelig" an der Achse hängen. Muss ich noch etwas ergänzen
    zu der verhandenen Achse damit das funzt? Ich stehe wieder auf dem
    Schlauch.

    http://[​IMG]planetwithlockfrontaxle
    by Michael
    Wirth
    , auf Flickr


    Wünche euch allen Gute Besserung und einen schönen Mittwoch.
     
  13. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    2.114
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    Die Achse ist mW eigtl nicht für reguläre Lego Felgen gedacht sonder für die Planetenfelgen, die weiter vorn im Thread zu finden sind damit lässt sich dann auch das Rad vernünfig befestigen ;-)
     
  14. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.081
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Hallo Big A84

    hier eine andere Planetenachse von Effe, da sieht man die fehlenden Teile, nämlich die großen Drehscheiben #2.

    [​IMG]planetflat by Michael Wirth, auf Flickr
     
  15. Big A84

    Big A84 Neumitglied

    Registriert seit:
    09. Jan. 2018
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Adenbüttel
    Ich habe das jetzt für mich so gelöst. Ich hoffe, dass das auch so funktioniert. Mangels Material kann ich das im Moment leider nicht testen.

    [attachment=23328]
     

    Anhänge:

  16. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    2.114
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    ich befürchte, dass es dir die Anschlagspunkte für die Zanhnstange auf der Kreuzachse verschieben wird das müsste man noch fixieren ;)
     
  17. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.231
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Seit langer zeit mal wieder eine achse von mir. Diesesmal gelenkt, nicht angetrieben und gemacht für flache Rahmen.

    [​IMG]

    edit:
    Bilder in real mit federn
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wie ihr seht muss das lxf noch n kleines bisschen angepasst werden.

    edit²
    Das File ist angepasst. Die Höhe der Rahmenoberkante ist im Prinzip nur abhängig von der Position der Federaufnahme. also Querbalken hoch und der Rahmen kommt runter und umgekehrt.
    [​IMG]
    Aber Achtung, in der tiefen Position muss eventuell der vordere Anlenkpunkt der pushrods ein Loch nach oben

    edit³
    der rote liftarm ist die vorherige Rahmenoberkante.
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
    Rueffi, Casperloni, Krolli und 12 anderen gefällt das.
  18. Krolli

    Krolli Mitglied

    Registriert seit:
    06. Aug. 2015
    Beiträge:
    159
    Moin Effe.

    Ich steh bezüglich der Federung im Wald. Wie hast Du die Federn verbaut? Ich habe mal gesehen, dass dafür die Federn zerlegt werden müssen, weiß aber nicht mehr wie. Hast Du ggf. eine Anleitung für uns?

    LG
     
  19. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.231
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    die Kleinen Federn haben doch diese schlitze im feststehenden körper. Da beidseitig mit etwas dünnem reindrücken und dann an der Kolbenstange ziehen.
    Das was du rausgezogen hast muss dann ur noch durch ein pinloch das die funktion des feststehenden körpers übernimmt.
     
    HDGamer2424 gefällt das.
  20. Krolli

    Krolli Mitglied

    Registriert seit:
    06. Aug. 2015
    Beiträge:
    159
    Danke. Hab's hinbekommen, ohne mich zu verletzen. :giggle:
     
    HDGamer2424 und mick29 gefällt das.
  1. Fahrzeugachsen | Seite 13
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden