1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Die Geschichte des Paul von Brickenstein

Dieses Thema im Forum "Lego Historie und Geschichte" wurde erstellt von Disco86, 8. Februar 2014.

  1. Disco86

    Disco86 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    106
    Meine Castle-Bauten folgen meist entlang einer Geschichte. Grundlage hierfür bildet das Gemeinschaftsprojekt Lands of Classic Castle. In diesem leben vier verschiedene Fraktionen in der mittelalterlichen Fantasiewelt Roawia. Jeder Mitspieler erstellt sich einen Charakter und versucht dann Quest zu lösen und an Challenges teilzunehmen. Die Aufgaben bestehen natürlich ausschließlich darin, etwas aus Lego zu bauen. Doch nun zu meiner Geschichte.

    [​IMG]

    Paul von Brickenstein wurde in dem kleinen Städtchen Brickenstein an der Nordküste Lenfalds geboren. Diese liegt genau an der Handelsroute zwischen Bladefall und Falkenborg, daher war es von jeher die Aufgabe der Brickensteins die an der Küste verlaufende Handelsroute zu Lande und zu Wasser gegen die Orkhorden aus den angrenzenden Wäldern und sonstiges Gesindel zu beschützen. Zunächst war Gorin von Brickenstein der Herrscher des kleinen Städchens, während sich Paul als junger Spross noch mit seinen Freunden in den Wäldern vergnügte. Doch auch damals merkte man bereits, dass er einst ein kühner und mutiger Held werden würde.

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Doch im ersten Bürgerkrieg fiel der Vater im Kampf, sodass fortan der junge Paul von Brickenstein seine Aufgaben zu übernehmen hatte.

    [​IMG]

    Viele Jahre später drohte eine erneute Gefahr für die Lande von Roawia. Der Krieg gegen die Zauberer auf den magischen Inseln wurde ausgerufen, da man befürchtet diese würden eine Invasion vorbereiten, um das Land mit ihrem magischen Schrecken zu überziehen. Paul von Brickenstein befahl seinen Truppen daher die sofortige Mobilmachung. Die männliche Bevölkerung begann umgehend sich zu bewaffnen und den Kampf zu erproben. Doch auch die Flotte musste für den langen beschwerlichen Weg zu den weit entfernten Inseln mit reichlich Proviant gefüllt werden.

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Nach einer langen und beschwerlichen Überfahrt erreichten die Truppen das Ziel. Paul von Brickenstein entschied die nördlichste der Inseln zu attackieren: Die Heimat der Eis-Magier. Doch der Widerstand war massiver als erwartet. Die Zauberer verfügten über starke und zahlreiche Truppen und große Verluste waren die Folge.

    [​IMG]

    Nachdem die Truppen vernichtend geschlagen wurden, blieb ihnen nur der traurige Weg zurück in die Heimat. Auch die verbündeten der anderen Fraktionen hatten große Verluste zu erleiden.

    [​IMG]

    Bei der Rückkehr in die Lande von Lenfald mussten sie feststellen, dass sich vieles verändert hatte. Die Loreos fühlten sich hintergangen, da sie viele Männer bei den Kämpfen auf den Inseln verloren hatten. Sie beschwerten sich von ihren Verbündeten nicht richtig unterstüzt worden zu sein. Dabei war es diesen gar nicht möglich gewesen, mehr Truppen zur Verfügung zu stellen und die Verluste waren bei allen sehr hoch. Wegen diesen diplomatischen Querelen zweifelte der Hohe Lord Triphian von Lenfald, wie lange die Friedensverträge noch halten werden. Es schien als würde es bald Krieg geben. Daher befahl der hohe Lord Triphian unverzüglich die Grenzen zu befestigen ! Paul von Brickenstein empfing diesen Befehl und machte sich sofort auf zur Grenze. Sein Auftrag war es einen schmalen Streifen zwischen Ferncroft und Durrough auf einen kriegerischen Ansturm vorzubereiten.

    Als erstes besichtigte er den Landstrich um sich einen Überblick über die Landschaft und ihre taktischen Begebenheiten zu machen. Ein alter Bauernhof schien gerade recht, um ihn in eine Kaserne umzubauen. Er übergab dem Bauer den Befehl des Königs und bot ihm an, sich mit seinem Sohn und insbesondere seiner bezaubernden Tochter in den Landen von Brickenstein nieder zu lassen.

    [​IMG]

    Nachdem in den nahe gelegen Orten ein paar fleißige Arbeiter gesucht worden waren, ging es direkt an die Arbeit. Der Architekt hatte große Pläne: Den Aufbau der Kaserne, einen kleinen Aussichtsturm, ein stabiler Stall und auch der Weg sollte erneuert werden, um den marschierenden Truppen stand zu halten.

    [​IMG]

    Nach einiger Zeit waren die Bauarbeiten abgeschlossen, und man ging unmittelbar über zur Vorbereitung des Kampfes. Die Armee von Brickenstein war bereits zur Grenze geschickt worden und wird dort mit frisch rekrutierten Einheimischen verstärkt.

    [​IMG]

    Da sich die miltärische Konfrontation noch nicht unmittelbar abzeichnete, zog es Paul von Brickenstein vor, in die heimatlichen Lande zurück zu kehren und neue Truppen auszuheben. Doch es mangelte ihm an Gold, um die Truppen zu unterhalten, weshalb er darüber nachdachte sich durch den Handel ein florierendes Einkommen zu schaffen. Sein Freund Fangulf besitzt praktischerweise eine kleine Handelsflotte, sodass Paul von Brickenstein diesem einen Besuch abstattete, um in gemütlicher Atmosphäre bei einem kleinen Glas Wein seine Bitte vorzutragen. Nach langem Gerede über die alten Zeiten und Abenteuer wurde man sich dann recht schnell einig, sodass der Handel schon in Kürze beginnen konnte...

    [​IMG]

    Gemeinsam mit Fangulf ging es auf zum Hafen, das von seinem Freund zur Verfügung gestellte Schiff beeindrucket Paul von Brickenstein direkt. Ausgestattet mit einem stabilen Rumpf, gefertigt aus der einzigartig harten Eiche der Wandernden Wälder. Dazu feinste Segel, geschneidert in den Webereien von Drachenmund. Komplettiert durch die frisch aufgetragenen Farben der Provinz. Sodann stachen die beiden in See. Ein Abnehmer in Garheim wartete bereits auf die Lieferung und ein gutes Geschäft lag in der Luft...

    [​IMG]

    Bereits nach wenigen Tagen erreichten Fangulf und Paul den Süden Garheims. Schon von Weitem war das Leuchtfeuer des Städchens Thorinstor zu erblicken. Dort angekommen begann man sofort mit der Entladung des Schiffs, denn die Zeit war knapp. In Garheim bereitete man sich bereits auf den bevorstehenden Krieg vor, weshalb die Lieferung aus Brickenstein sehr willkommen war. Doch auch Paul von Brickenstein musste schnell weiter, im Norden wartete eine Lieferung feinster Waffen auf ihre Abholung. Würde er es schnell genug in die heimatlichen Gefilde schaffen, um seinen Männern bei der Verteidigung beizustehen ?

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Die Fahrt in den hohen Norden eilte, und so machten die Männer volle Fahrt. Doch inmitten des Eismeeres von Garheim geschah es. Fangulf hatte einen Eisberg übersehen, das Schiff fuhr krachend dagegen. Der Rumpf zerbarst unter der gewaltigen Wucht des Eises, Wasser drang schneller ein als erwartet. Das Schiff zerbrach und begann zu sinken, Paul von Brickenstein rettete sich im letzten Augenblick noch auf eine Eisscholle, doch Fangulf drohte in den eisigen Fluten zu ertrinken...

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]
     
  2. BoB

    BoB Klinik Journalist

    Registriert seit:
    24. Jan. 2014
    Beiträge:
    563
    Hallo Paul

    Ganz großartig. Deine Geschichte rund um deinen Namensvetter!

    Aber das Beste ist, dass die MOC´s immer sehr aussagekräftig sind. D.h. man kann sich auch mit wenig Prosa einen Reim darauf machen.
    Da gelingt dir immer ein toller Spagat zwischen Modellbau an sich und dem Wunsch nach Mitteilung die aus dem Modell strömt. :)

    Geh erstmal an die frische Luft...und dann gehts weiter! :D

    MfG

    BoB
     
  3. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.075
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Grandios....einfach schöne Bauten.
    Was mich besonders fasziniert sind die Geschichten, die ihr dabei erzählt....

    Wenn ich mir die Höhle (Lindworm Tease) ansehe, kann ich mir folgende Frage nicht verkneifen: Magst Du mal ein Felsen-Bau-Tutorial machen?
    Vor allem würden mich gesnottete Felsen interessieren. Ich bin bis jetzt nur in der Lage, Felsen mit BURPS und LURPS zu stapeln....

    Iceland Wizards gefällt mir auch richtig gut. Die Idee mit den Eisschollen ist cool (im wahrsten Sinne).

    Danke fürs Zeigen!

    Bin auf weitere Bauten gespannt.

    Gruß René
     
  4. Steindrucker

    Steindrucker Custom Experte

    Registriert seit:
    20. Feb. 2012
    Beiträge:
    1.441
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG] die Eisschollen sind geil
     
  5. ..... Grandiose Umsetzung !!! :D
    Wieder mal toll gelungen , einfach genial .... , bitte unbedingt weitermachen..

    MFG :cool1:
     
  6. Caluxthor

    Caluxthor Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2013
    Beiträge:
    117
    Auch diese Modelle strotzen wieder mal nur so vor Details.

    Um es mit einem Wort zu sagen: Atemberaubend!!! :thumbup:
     
  7. markus1984

    markus1984 Stammuser

    Registriert seit:
    07. Feb. 2014
    Beiträge:
    378
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    Ich kenne deine MOC´s ja bis ins Detail genau und hab schon einige Beiträge auf diversen Plattformen hinterlassen aber auch hier wieder muss ich einfach kurz meinen Senf abgeben ;) .

    Tolle Geschichte und Zusammenstellung des Beitrags - wenn man mal alle in einer Reihenfolge sieht kommen sie noch gigantischer rüber!
    Bezüglich den Bauten - tja die Bilder sagen eh schon alles :D .

    Lg
    Markus
     
  8. Disco86

    Disco86 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    106
    Vielen Dank für eure Kommentare, hat mich sehr gefreut. Die Story habe ich jetzt noch weiter in den ersten Beitrag rein gearbeitet, leider gibt es hier eine Begrenzung von 10.000 Zeichen, daher bin ich momentan am Überlegen, wie ich es mache, dass die Story möglichst komplett ist, denn es kommt noch einiges
    :)

    Kann ich mich irgendwann mal dran setzen. Ist aber eigentlich gar nicht so kompliziert, wenn man die notwendigen Mengen an verschiedenen Slopes besitzt. ;)
     
  1. Die Geschichte des Paul von Brickenstein
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden