1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Der ultimative Batterie Thread

Dieses Thema im Forum "Lego Tipps und Tricks" wurde erstellt von awabricks, 8. August 2015.

  1. aveo_g

    aveo_g Urgestein

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    795
    Hi mick29, Ich warte auf meine Ansmann Akkus in der größe AAA

    Vorteil beim Li-ion Akku:
    ist das einschalten, glaub jede Richtung 7 Stufen geschwindigkeit einstellbar.
    Nachteil:
    Teuer, da man den Netzteil auch noch dazu bestellen musst. hat aber 7,4 V Leistung

    Bei normalen AAA Batteriekasten, da kannste Batterien wechseln,
    einschalten ist wie im normalen AA Batteriekasten.

    mit Ansmann Akkus haben sie dann einen Leistung von 9,6 V

    Preislich sehr unschlagbar, ziehe meinen vorherigen Beitrag.
     
  2. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    2.216
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Krumbach
    Danke für die Infos
    ich werd mir dann wohl die 88000 zulegen da es mir nur um die kompaktere Größe im Vergleich zur AA-Box ging

    Danke
    Michael
     
  3. awabricks

    awabricks Urgestein

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    833
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Wenn ich das richtig verstehe bietet dir 88000 nur den Vorteil der Größe zur normalen Batteriebox, oder?
     
  4. Steinemann

    Steinemann Urgestein

    Registriert seit:
    02. Feb. 2014
    Beiträge:
    1.443
    Und das geringere Gewicht.
     
  5. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    2.216
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Krumbach
    ja genau, krieg die große Batteriebox in einem meiner aktuellen Projekte nicht unter

    Michael
     
  6. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. Aug. 2014
    Beiträge:
    2.847
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
    Hallo Leute. Für meinen Grader für die Messe in München benötige ich unbedingt Akkus. Batterien werde auf dauer zu teuer. Jetzt würde ich gerne die hier viel angepriesenen Eneloops Akkus kaufen. Gerne eine 8er Set. Aber welches Lade gerät würdet ihr dafür empfehlen?? Das originale Sanyo (wobei ich da nur 4 auf einmal laden kann) oder gibt es da was besseres. Sollte natürlich keine 100 Euro kosten.

    Freue mich auf euere Vorschläge.
     
  7. SpielerF

    SpielerF Mitglied

    Registriert seit:
    17. Nov. 2012
    Beiträge:
    180
    Nabend
    Ich habe im Kaufland das Panasonc ladegerät Modell Nr. BQ-CC18 mit 4 eneloop AA Akus als Set für 19,99 € gleich 2x gekauft .
     
  8. Steinemann

    Steinemann Urgestein

    Registriert seit:
    02. Feb. 2014
    Beiträge:
    1.443
  9. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. Aug. 2014
    Beiträge:
    2.847
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
    wie schnell können die den laden und können da beide größen rein
     
  10. Steinemann

    Steinemann Urgestein

    Registriert seit:
    02. Feb. 2014
    Beiträge:
    1.443
    Also meine Eneloop AA 2450mAh sind in ca. 2,4 Stunden aufgeladen.
    Wobei immer nur schnellladen ist für den Akku auch nicht gut aber dafür
    kann man den Ladestrom in drei Stufen einstellen.
     
  11. Dreffi

    Dreffi Urgestein

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    1.199
    Wer seine Akkus längerfristig benutzen möchte oder Akkus verschiedener Hersteller bzw. mit unterschiedlicher Kapazität laden möchte, lässt bitte die Finger von Ladegeräten mit konstantem Ladestrom.

    Faustregel: Schnellladen nicht mit mehr als 1C (Akku in 1h voll). Lieber etwas weniger (0,5C), aber auch nicht unbedingt zu wenig (>0,2C).
     
  12. tosburn13

    tosburn13 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Nov. 2015
    Beiträge:
    21
  13. Atomino

    Atomino Stammuser

    Registriert seit:
    17. Jan. 2016
    Beiträge:
    382
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Potsdam
    Also seitdem ich auf die Eneloop Akkus umgestiegen bin entfällt das dauernde "Laden" bzw laden vor Benutzung.
    Und mit den PF`s von Lego halten die recht ordentlich die Spannung aufrecht ohne einzuknicken.

    Hier mal ein Link als Beispiel, inklusive Produktbeschreibung etc zum einlesen

    Amazon-Link

    Zur Ladung nutze ich folgendes Ladegerät, auch hier die Produktbeschreibung weiter unten ganz gut getroffen:

    Link Ladegerät

    Gruß Jens
     
  14. LegoLemmy

    LegoLemmy Stammuser

    Registriert seit:
    06. Juli 2014
    Beiträge:
    376
    Ich habe mir vor längerer Zeit Eneloops gekauft.
    Habe die erst jetzt eingesetzt und leider festgestellt, dass der Offroader mit den Dingern schwächelt und die Züge funktionieren damit gar nicht.

    AAA 1,2V 750mAh und AA 1,2V 1900mAh

    Hat jemand einen Tip für mich, woran es liegt. Aufgeladen sind die Akkus.
     
  15. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.865
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Eventuell ist der Pluspol zu kurz, so dass kein Kontakt zstande kommt...
     
  16. SpielerF

    SpielerF Mitglied

    Registriert seit:
    17. Nov. 2012
    Beiträge:
    180
    Moin
    Die Akkus mit dem richtigen Ladegerät laden .
     
  17. LegoLemmy

    LegoLemmy Stammuser

    Registriert seit:
    06. Juli 2014
    Beiträge:
    376
    Hm, die sitzen eigentlich straff in der Box und das Ladegerät sollte auch OK sein.
    Die Eneloops sollen ja eigentlich mit jedem normalen Ladegerät zu laden sein.
    Ich werde die beiden Sachen aber noch mal checken.

    An den Leistungsdaten (AAA und AA) kann es aber nicht liegen?
     
  18. Stebe

    Stebe Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Burlafingen
    Hallo,

    AAA und AA bezeichnen die Größe (Dimension) der Batterie/Akku, und sind keine Leistungsdaten. :)

    MfG Stebe
     
  19. LegoLemmy

    LegoLemmy Stammuser

    Registriert seit:
    06. Juli 2014
    Beiträge:
    376
    :D Dankeschön :D
    Ein Stück weiter oben habe ich Leistungsdaten zu den beiden Akkugrößen geschrieben, die meinte ich.......
     
  20. Stebe

    Stebe Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Burlafingen
    :D Dann hab ich nichts gesagt/geschrieben. Habs halt falsch verstanden. :D
     
  1. Der ultimative Batterie Thread | Seite 2
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden