Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

42077 Rallye Car

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von jrx, 23. Dezember 2017.

  1. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    1.846
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    Hab heute ne antwort von BuWizz bekommen. demnach soll demnächst ein Firmware-Update kommen, das die kurzfristige Maximalleistung der Ausgänge anheben soll :thumbup: das behebt hoffentlich die Anfahrprobleme

    laut Support soll die Firmware auch die Verbindungsprobleme beheben
     
  2. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. August 2014
    Beiträge:
    2.797
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
    Hört sich gut an für euch buwizzer. :p
     
  3. TechnicSummse

    TechnicSummse Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2017
    Beiträge:
    145
    So... nachdem ich mir nun auch einen für 65€ bei Amazon schießen konnte, geselle ich mich hier mal mit dazu :)

    Klar hatte ich das Modell einzig zu dem Zweck gekauft, es zu motorisieren. Gestern kam er an, und wurde direkt erstmal nach Anleitung gebaut.


    Heute im Laufe des Tages habe ich mich dann dran gemacht, die RC-Technic aus dem 8366 Supersonic-Racer ein zu bauen.
    Die Vorderachse inkl. Lenkung mit der Lenkservo der RC-Einheit war recht schnell umgesetzt, und funktioniert auch prima.

    Die Grundidee war, möglichst viel Gewicht nach vorne zu bringen, um eventuell ein wenig driften zu können... deshalb sitzt die Einheit auch direkt hinter der Vorderachse.


    Als Antrieb sollten 3 Buggy-Motoren dienen, um möglichst viel Power auf die Hinterräder zu bringen, und noch gerade am Limit des Möglichen mit einer RC-Einheit zu bleiben (4 Motoren schafft diese nicht, 3 sind hart am Limit).
    Da Driften als eines der Ziele galt, wurde das Differntial erstmal entfernt, und eine starre Verbindung der Hinterräder hergestellt.
    Der Antrieb erfolgt zwecks Gewichtsverteilung durch Knobwheels vor und hinter der Achse.

    Wenn ich mehr Zeit habe, werde ich die 2 Motoren noch vor die Achse bauen, und den einzelnen hinter die Achse... das bringt dann nochmal mehr Gewicht nach vorne, und erlaubt die originale Heckschürze zu verwenden. Aber heute wollte ich ihn erstmal fahren haben.


    Nachdem ich alles mögliche an Gelenken geschrottet hatte, habe ich nun erstmal eine Starre Achse ohne Federung gebaut, um erstmal fahren zu können.
    So wie Zeit frei ist, werde ich nochmal die Federung einbauen, und eine Lösung für den Antrieb mit Federung finden.


    Hier nun noch ein kleines Video mit den Drifträdern vom 8366 (die Reifen der beiden Sets sind gleich), und ein paar Bilder.

    Liebe Grüße Benni

     

    Anhänge:

    BrickWolf, Enesco, RPP und 3 anderen gefällt das.
  4. Hazett

    Hazett Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Zusammen,

    ich habe das Rallye Car mit zwei L-Motoren ausgebaut. Leider knacken die Zahnräder. Ich habe den Eindruck es sind die kleinen Zahnräder im Differential der Hinterachse.
    Habt ihr ein paar Tips für mich, was ich da tun könnte?

    Gruß
     
  5. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    1.422
    @Hazett kannst du vielleicht mal ein paar Bilder des Antriebs machen ? Dann ist es einfacher den Fehler zu finden
     
  6. Hazett

    Hazett Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Na klar.
    Reicht das Foto? Ansonsten könnte ich heute Abend noch weitere Fotos machen, sobald ich wieder daheim bin.
    Ich hab die beiden L-Motoren als "Festkopplung" direkt an das Diff der Hinterachse angebaut. Was man auf dem Foto nicht sieht ist, dass ich noch die Fake-Engine oben drauf gebaut habe. Diese wird über die tanfarbene Achse (unten auf dem Foto) und zwei Zahnräder angetrieben (so wie im Orginalzustand). Mein Eindruck ist, dass die kleinen Zahnräder im Diff dann knacken. Hauptsächlich wenn große Kräfte wirken. Aber auch schon wenn man mal behutsam Gas gibt, dann halt nicht so extrem. Ganz schlimm natürlich wenn ich mal den Buwizz reinbaue.
    Ist das ein grundsätzliches Problem oder habe ich da irgendwo nicht sauber gearbeitet? Habe beim Einbau drauf geschaut, dass die Zahnräder leichtgängig sind und etwas Spiel haben. Wenn ich das Auto anhebe läuft auch alles sauber.

    Motoren.jpg
     
  7. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    1.422
    Also wenn’s am diff liegt dann müsstest du Spuren am diff sehen das es an den klein en Zahnrädern im diff liegt glaube ich nicht aber lasse mich auch eines besseren belehren. Ich kann mir vorstellen das die Verbindung zwischen dem beigen und grauen Zahnrad knackst. Hast du die Möglichkeit das diff auszubauen und es ohne diff zu testen ?
     
  8. Hazett

    Hazett Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    OK. Ich schau mir das heute Abend mal genauer an. Kann auch sein dass ich mich täusche was das diff angeht.
    Falls du recht haben solltest, was könnte man ändern? Das graue Zahnrad tauschen?
     
  9. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    1.422
    Was du auf jeden Fall mal probieren kannst ist das: CF249E97-E07A-48E9-A634-19E235A9D8B4.jpeg 6D831E03-2504-49F5-8A82-9B4E0B9BA510.jpeg

    Denn wenn ich das richtig sehe sind die Zahnräder nur von einer Seite zusammen gehalten und dann können sie sich so auseinanderbiegen: F6CF8F8D-BB84-4802-9B1D-AE962666DD5E.jpeg
     
  10. Hazett

    Hazett Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Ich verstehe was du meinst. Weiss ich ehrlich gesagt nicht mehr genau wie die Aufhängung der Zahnräder aussieht. Ich schau es mir heute Abend mal an und melde mich dann wieder.
    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für deine Tipps.
     
  11. Stefan Betula Pendula

    Stefan Betula Pendula Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    1.915
    Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch. Da die Zahnräder sowohl seitlich als auch von der Höhe her versetzt sind, würde ich zunächst mal prüfen, ob es für diesen Versatz eine "richtige" Zahnrad-Kombination gibt. Von Sariel gibt es hierfür einen Gear Ratio Calculator. Danach würde ich dann auch so verfahren, wie Rueffi beschrieben hat.
     
  12. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    1.422
    die Kombi ist schon richtig so ist nur eben nicht genug gesichert denke ich.
     
  13. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    2.457
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Wenn das nicht klappt, bau doch das Diff aus und schließe je einen Motor direkt an die Achse. Aber probier erstmal das grae Zahnrad richtig zu sichern.
     
  14. Hazett

    Hazett Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Sodele. Da bin ich wieder.
    Erstmal vielen Dank an alle für eure Tipps. Ich hab mir die Kiste nochmal angeschaut als ich heute Abend heimkam.
    Das Diff war nicht das Problem, welches ich in Verdacht hatte.

    Hab mir dann die Aufhängung der Zahnräder angeschaut wie @Rueffi geraten hatte. Anbei mal ein Foto von der Seite. Die große Zahnräder sind in dem schwarzen Liftarm aufgehängt und das kleinere in dem gelben Liftarm. Sieht für mich ganz gut aus. Ausserdem konnte ich keine Abnutzungserscheinungen feststellen.
    20180612_181944.jpg

    Das Problem war die Gelenkpfanne der Achse. Die Achse war in der Pfanne durchgedreht.
    20180612_182504.jpg
    20180612_182719.jpg
    Habe das Teil jetzt mal getauscht und werde das Ganze im Auge behalten. Dennoch seltsam, dass das Ding kaputt gegangen ist. :unknown:
    Vielleicht war auch einfach der Buwizz zuviel des Guten. Das Ding hat schon ordentlich Kraft.
    Als nächstes schau ich mir mal noch die Lenkung an. Die ist mir zu lummelig. Manchmal hakt und klemmt die.
     
    Rueffi gefällt das.
  15. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    2.457
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Oh ja.. da liegt ja das Problem.. Der Buwizz kann da schon schuld sein :D
     
  16. cookiedent

    cookiedent Urgestein

    Registriert seit:
    20. September 2015
    Beiträge:
    1.754
    Ort:
    Garbsen
    Das ist leider bei den Dingern normal. Ist mir auch passiert und wenn man das nicht direkt bemerkt, kann man min. einen Teil der Verbindung hinterher entsorgen weil durchgenudelt. Eine echte Schwachstelle...
     
  17. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    1.422
    ich habe das Problem auch immer gehabt und habe es so gelöst :wsntme: ist ein halber half Bush :clap:
    [​IMG]42077 Antrieb by Aurel Rüffert, auf Flickr
     
    HDGamer2424 gefällt das.
  18. Hazett

    Hazett Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Das verstehe ich nicht ganz. Welchen Vorteil bringt das? Schwachstelle ist doch die Pfanne, oder?
     
  19. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    1.422
    Dadurch hat alles keinen spiel mehr und kann nichtmehr aus den Pfannen rausrutschen.
     
    Hazett gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden