1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

42070 Very expensive offroad tow truck: Mods und Verbesserungen

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von efferman, 31. Juli 2017.

  1. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Grundsätzlich schaltet das Getriebe im Original relativ leicht. Da sich die Blockierung Deiner Konstruktion laut LDD im Bereich von einer halben Noppe befindet, sollte von der Theorie die Belastung für das flexible Teil nicht all zu groß sein (Zug und Stauchung). Auf einen Versuch kommt es an.
     
  2. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    07. Nov. 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe 2 Probleme:
    1. Gänge gehen teilweise nicht rein
    2. Achsen sind kurz vorm biegen

    Deine Lösung wird sicher 2. helfen, ich bin mir nicht sicher bei 1.
    Aber ausprobieren kann sicher nicht schaden, da hast du recht! Mal schauen ob ich das donnerstag oder freitag abend schaffe.
     
  3. BL8

    BL8 Mitglied

    Registriert seit:
    02. Sep. 2013
    Beiträge:
    207
    Hallo
    Alleine ihm ist es zu verdanken, dass ich meinen so wahnsinnig günstig bekommen habe, dass ich kurz davor war, dem Verkäufer mehr zu geben, als er wollte.

    Durch die vielen Umbauten bei YouTube macht das "blaue Elend" mittlerweile richtig Spaß.

    Gruß

    BTW: Das Zitat oben (Pfeil) ist anklickbar, bzgl Quelle.
     
  4. Puma1505

    Puma1505 Neumitglied

    Registriert seit:
    04. Jan. 2019
    Beiträge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo gibt's da eine Anleitung für?
     
  5. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
  6. Joey0815

    Joey0815 Mitglied

    Registriert seit:
    02. Jan. 2019
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    östlich von der großen großen Stadt
    Hallo @backcountry
    auf deinem Foto sind auf den Felgen "besondere" Reifen zu sehen.
    Kannst Du mir sagen wo die bestellbar sind.
    Passen diese Reifen auf die Felgen vom Model 42070?
    Habe dieses Model günstig auf eBay Kleinanzeigen bekommen.
    Bin dabei es vollkommen umzubasteln.
    Irgendwie gefallen mir die Treckerreifen nicht so richtig.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. März 2019
  7. HUWI

    HUWI Urgestein

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    745
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Such mal nach KRT 4.25, dann wirst du Hobbyking finden. Hab ich heute zufällig auch bestellt.
    Die passen auf die Felgen drauf, ich hab sie aktuell auf dem Unimog drauf. Entsprechen in der Größe etwa den Orginalreifen vom 42070.
     
  8. Joey0815

    Joey0815 Mitglied

    Registriert seit:
    02. Jan. 2019
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    östlich von der großen großen Stadt
    Danke @HUWI
    hab ich gefunden. Aber leider ausverkauft.

    :(
     
  9. HUWI

    HUWI Urgestein

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    745
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Hab erst gedacht, Du hast die 3.75er gefunden, aber tatsächlich hab ich wohl die letzten bekommen.

    Ich brauche nämlich die 3.75er (96mm) auch noch...
     
  10. Limzero

    Limzero Neumitglied

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Hi zusammen,

    Ich lese hier schon eine Weile mit und habe mich nun auch angemeldet.

    Ich habe mir nach gut 20 Jahren ohne Lego Technic den 42070 günstig gekauft, eben weil er von so vielen madig gemacht wurde und ich gleich wusste wo er verbessert werden muss (ich steh auf Nischenprodukte mit gutem Potenzial ;)
    Zudem finde ich schwere Trucks einfach cool und hatte Bock auf das Blaue Elend

    Nun hat er inzwischen:
    - kein Mittendifferential mehr
    - 2. XL Motor (sitzt hinten unter den Ladefläche), hab den gesamten hinteren Bereich dazu umgebaut
    - geschlossene Ladefläche (mit langen Liftarmen)
    - eine Ladeflächenumrandung
    - stabilerer Stoßfänger
    - höher gelegte Stützen vorne
    - Haken an den hinteren Stützen, sodass ein anderer Truck dort beim Einfahren der Stützen hoch gehoben wird
    - verlängerter (und etwas stabilerer) Kran, sodass er auch nach hinten über die Ladefläche steht
    - Sbrick, da mir das Infrarot-Zeug nicht gefällt und ein Profil dafür gebastelt.
    - RC Beleuchtung für vorne und hinten (das Lego Zeug war mir zu teuer, wollte was mit nem simplen 9V Block und Ein-Ausschalter)

    Er kommt Indoor schon super über Hindernisse und ordentliche Steigungen.
    Nun soll das Teil auch draußen zu Werke gehen, im Steingarten und sonst wo fahren. Da fehlt ihm noch etwas Kraft mit der normalen Lego Box und Eneloops.
    Einen 3. XL Motor find ich etwas übertrieben, da dann auch eine 2. Battbox nötig wird.

    Also hab ich mal GBC Peter angeschrieben wegen so nem LiPo. Noch hat er sich aber nicht gemeldet bei mir, also nochmal hier:
    PEEEETEEER, ich brauch dich und deine Künste :D

    Nun ist mir auch das hakelige Schaltgetriebe der Funktionen ein Dorn im Auge.
    Wie schon hier geschrieben wurde, läuft das auch bei mir sehr schwergängig. Die Hebel sind teils schon am Anschlag und die Achsen (eigentlich ja Wellen) verdrehen sich ordentlich ehe die Schaltung einrastet. Am ehesten geht es wenn man sie ohne Mittelstellung mit Schwung umlegt (denke ihr wisst was ich meine).
    Ich habe schon alles versteift und mit diesen Achsaufnahmen stabiler gemacht, damit es sich nicht so sehr verdreht, aber diese Lösung mit den Liftarmen im Inneren ist einfach nicht optimal und lässt zu viel Spiel.

    Nun möchte ich ohnehin das Umschalten motorisieren, zumindest mal das Umschalten von Fahren auf Kran, da nur noch ein Kanal am SBrick frei ist.
    Hier wurde ja auch schon darüber diskutiert und wie man das lösen kann.
    Mir ist dann beim Lösung suchen die gelbe Welle der Fahren/Kran Umschaltung gegenüber des Schalthebels aufgefallen. Diese schaut einen Stud aus dem Liftarm heraus und man kann dort ein 20er Zahnrad aufstecken, um über dieses, ohne jegliche Umlenkung, mittels Schneckenrad und Motor umzuschalten (siehe Anleitung S.222 neben der grauen Achse wo der rote Pin drauf kommt).

    Dazu muss aber (Lego Fans Augen zu :x) die graue Achse abgeschnitten werden, sonst passt da kein Zahnrad drauf. Das tut der Stabilität dort keinen Abbruch.
    Nun warte ich noch auf den Motor und muss mir Gedanken machen, wo ich das Schneckenrad und den Motor befestige. Damit der Motor genug Platz hat, muss wohl ein wenig am Führerhaus umgebaut werden, aber das ist ja kein Problem :)
     

    Anhänge:

  11. Gimmick

    Gimmick Neumitglied

    Registriert seit:
    01. Okt. 2018
    Beiträge:
    16
    Das Syndrom teile ich.

    Die Änderungen klingen gut, den Mechanismus für die Stützen zum Anheben zu nutzen finde ich witzig, evtl. klaue ich die Idee ;).
    Könntest Du näheres zur Beleuchtung schreiben und evtl. Bilder zeigen? Habe noch nie ein Lego Modell mit Lichtern ausgestattet. Das Modell würde sich an sich sich anbieten.

    Habe bei meinem die Lenkung noch auf einen Servo umgebaut, als Basis habe ich die Hand-of-God-Steuerung von Racingbrick genommen. Der Servo sitzt also senkrecht hinter dem blauen Seitenpanel auf der Fahrerseite. Kolidiert aber mit der Innenausstattung und evtl. mit der normalen Batteriebox, habe einen Buwizz drin. Das Interieur hat mir aber eh nicht gefallen, von daher trauere ich ihm nicht nach.

    Ich finde schon nach Entfernung des Mitteldifferentials macht die Kiste einen ordentlichen Sprung nach vorne. große Steigungen gehen mit einem XL-Motor zwar nicht, aber einzelne Hindernisse klappen super.

    Unabhängig von der Leistung finde ich einen gesonderten, nur für den Antrieb vorhandenen zweiten XL-Motor auch für die "Bergungsfähigkeiten" wichtig.
    Steht die Funktion des Standard-Motors nicht auf "Fahren" lässt sich das Modell frei rollen. Das ist blöd, wenn man mit dem Kran etwas ziehen möchte.

    Die echten "Offroad Bergungsfahrzeuge" haben hinten an den Stützen Spaten, die sich in den Boden graben, da bewegt sich nichts mehr. Die Legoteile können und sollen sich natürlich nicht in den Fußboden graben :D Daher haben die Stützen hinten eigentlich gar keine Funktion und der Laster kann eigentlich nur seitlich arbeiten.
    Der weitere XL-Motor im Antrieb bremst aber genug, so dass der Laster andere Fahrzeuge aus ihrer misslichen Lage befreien kann ;).

    Keine kürzere Achse verfügbar? Einfach abschneiden ist hart :eek: aber die Idee finde ich gut.
    Ich denke, ein kleiner M-Motor dürfte da bequem Platz haben, insb. wenn das Armaturenbrett rausfliegen darf. Bin nur gerade am am überlegen, ob es sinnvoll wäre das ganze zu untersetzen und ein Zahnrad mit Schlupf zu verwenden (oder zwei auf einer Achse), die Schalter haben ja einen harten Anschlag, sonst bricht noch was.
     
  12. Limzero

    Limzero Neumitglied

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, abschneiden ist echt hart, ich weiß :x
    Das Problem war, dass die genau um 1 Stud zu lang war und auf der anderen Seite der Überstand ja beibehalten werden sollte. Zudem wusste ich nicht ob ich die einfach ziehen kann, oder dann in der Mitte was raus fällt und ich alles zerlegen darf :wtf:
    Schlupf ist gut, das stimmt. Hoffe die rutscht aber nicht vor der Endposition durch.

    Das mit den Haken hinten fotografier ich mal, kein Problem.
    Ich wollte dass das Teil echt was ziehen kann und Kraft hat.

    Auch von der Beleuchtung mach ich Bilder, kein Problem.
    Hab den 9V Block auf der Ladefläche vorne nahe dem Kran, wollte da einfach ran kommen und so sieht es bissl nach Kanister aus :D
    Kann man aber auch alles verstecken.

    Meiner kann auch nicht rollen wenn er auf der Kranfunktion steht, der hintere Motor ist immer drauf und lässt sich nicht abkoppeln.
    Da hängt dann aber auch mein SBrick-Problem. Ich wollte in einem Profil nen Slider Fahren mit Kanal A + B (beide XL Motoren) und dann nen Slider für den Kran nur mit Kanal A (der vordere XL Motor). Geht leider nicht in einem Profil, Doppelbelegungen sind noch (hoffe das ändern die bald) nicht möglich o_O
     
  13. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    2.114
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    die Achse mit der kürzeren Ersatzachse herauszudrücken wäre nicht möglich gewesen? bzgl. Motorisierung: wie stark hast du die Motoren denn untersetzt denn 2 XL sollten eigtl mehr als genug Power sein.
     
  14. Gimmick

    Gimmick Neumitglied

    Registriert seit:
    01. Okt. 2018
    Beiträge:
    16
    Da schiebt man mit der kürzeren Achse, dann bleibt alles da wo es hingehört ;).

    Für mehr Kraft kann man auch überer mehrere Zahnräder mit Schlupf gleichzeitig übertragen. Braucht dann halt mehr Platz.

    Danke =).

    Ja, exakt das gleiche bei Buwizz... Habe dann zwei Profile angelegt. Ehrlichgesagt reicht im Haus auch fast immer nur der Heckmotor - nur als dann Rampen über Treppen gelegt wurden... more power und so ;)

    3 XL würde ich auch nicht einbauen. Zwei bieten sich bei dem Modell an, bei drei kann man ja fast anfangen und alles so umbauen, dass man einen pro Achse hat.
    Wenn es mit zwei nicht weitergeht, würde ich eher ne Seilwinde in den Motorraum setzen.
     
  15. Limzero

    Limzero Neumitglied

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Im Endeffekt war es mir dann egal ob eine Achse dran glauben muss, kostet ja nahezu nichts wenn ich sie mal ersetzte und die bleibt ja auch wo sie ist.
    Jetzt ist sie eben abgesägt, wäre sicher auch besser gegangen, keine Frage ;)
    War quick and dirty, auch weil ich keinen wirklichen Bestand an Ersatzteilen habe und ich das Zahnrad JETZT da drin haben wollte :D
    Die Motoren sind 1:1 übersetzt, alles andere war mir zu langsam.
    Er ist ja so auch fast optimal, mit nem Buwizz wär er sicher exakt richtig von der Power, nur sind mir die Teile zu teuer, daher lieber so nen LiPo von Peter :)
     
  16. Limzero

    Limzero Neumitglied

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    So, hier mal ein paar Bilder meines Trucks.
    Die 3er grauen Liftarme am Kran werden noch ersetzt, hab grad keine in rot mehr :wsntme:
    Die Lichter sind vorne in die blauen L-Liftarme einfach hineingedrückt und hinten habe ich sie in schwarze 2er Liftarme gedrückt.
    Erst wollte ich sie in die Radverkleidung verbauen, doch die Lichter haben so Metallplätchen mit Klebestreifen hinten dran, damit man sie irgendwo ankleben kann. Die hätte ich abschneiden müssen und dann wären die Kabel trotzdem recht nache an den Rädern gewesen, also hab ich unten die fake-Lichter raus gemacht (die Noppensteine kommen auch noch weg) und oben die echten rein gebaut.
    Die schwarzen Klebestreifen sind nur temporär, die Lichter werden noch mit den Metallplättchen und den darauf befindlichen Klebeflächen angeklebt, die bekommt man dann aber nicht mehr so einfach weg, daher mach ich das erst wenn dort nichts mehr umgebaut wird.
    Der Durchmesser der LEDs passt mit ein wenig Druck in die Löcher der Liftarme.
    Der 9V Block ist auf der Ladefläche eingeklemmt, hat was rustikales und irgendwie gefällt er mir dort (zudem komm ich einfach hin).

    Die schwarzen Teile unter der Türe und am Stoßfänger vorne (wo ich ihn zusätzlich befestigt habe) sind absichtlich in der Farbe. Schwarz passt ganz gut zum Blau und lockert den Schlumpf etwas auf.

    Der hintere Teil der Ladefläche ist hoch klappbar, fass ich dort an den Aktuator muss, bzw dort was ändern möchte. Daher sieht der Teil etwas anderst aus.

    Hinter den Anhebhaken habe ich eine Stoßstange gebaut mit eine Anhängerkupplung.
    Kann man dann nen Abschleppanhänger dran befestigen.

    Evtl muss ich das schwarze 20er Zahnrad an der Umschaltwelle gegen ein graues 16er tauschen (24er passt nicht rein), um dann mit ner 1:2 Übersetzung die Schnecke auf ein 8er Zahnrad zu setzen. Sonst bekomme ich die Schnecke nicht ordentlich übersetzt und befestigt.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2019
    Gimmick gefällt das.
  17. Gimmick

    Gimmick Neumitglied

    Registriert seit:
    01. Okt. 2018
    Beiträge:
    16
    Als mit den Lichtern sieht das wirklich gut aus. Habe ich das richtig verstanden, dass die direkt an einem separaten 9V-Block hängen?
    Bin gespannt wohin der Schneckenschalter führt.
     
  18. Limzero

    Limzero Neumitglied

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2019
  19. Limzero

    Limzero Neumitglied

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    So, Freitag Nacht war es soweit. Das kleine Schneckengetriebe war eingebaut und lies sich von Hand sehr leicht drehen und die Hebel umlegen.

    Die Abstände waren nicht immer perfekt Loch über Loch, aber mit ein wenig Druck ging es gut zusammen und beim Drehen merkt man nichts davon.

    Ich musste eben die wenigen freien Pinlöcher am Gestell nutzen, die noch da waren. Alles auseinander bauen wollte ich definitiv nicht.

    Bin da der Typ -das MUSS auch so gehen- :D


    Am Samstag war dann pünklich ein kleiner M-Motor im Briefkasten und es konnte alles final verbaut werden.


    Allerdings musste das Cockpit und die Befestigung des seitlichen Motorraumpanels geändert werden, da der Motor an die Stelle des Beifahrersitzes kam.

    Um die beiden seitlichen Panele etwas zusammen zu halten habe ich ganz vorne eine Stange verbaut, die ein wenig an eine Domstrebe erinnert. Dadurch schließt die Motorhaube etwas höher, den Spalt vorne habe ich mit einem schwarzen Liftarm geschlossen. Gibt sicher eine Menge anderer Lösungen, aber ich habe auch bei den höheren Outriggern nie eine Lösung aus dem Inet genommen, sondern selbst zum Ziel kommen wollen, mit den Teilen die ich habe.

    Gefällt mir mit der leicht höheren Schnauze eigentlich echt gut :)


    An der Umschaltwelle sitzt nun ein 16er Zahnrad.

    Das Kernteil ist ein simpler 3x5 Liftarm, auf dem ein 8er Rädchen sitzt und ein Loch darüber mittels 15100er, seitlich die Welle mit dem Schneckenrad angebracht ist, an dessen Ende sich die Rutschkupplung befindet Darauf sitzt dann der M-Motor mit 24er Zahnrad.

    Das 8er Rad ist schräg über dem 16er, nicht direkt darüber.

    Den L-Arm schiebt man eigentlich nur auf dem langen Arm (in dem das 16er Rad sitzt) zum Zahnrad der Umschaltwelle, bis man über freie Pinlöcher ist um ihn zu befestigen.

    Dann nutzt man jede Kreativität um ihn in alle Richtungen zu sichern.


    Der Motor wird vom SBrick mittels 2 Sequenz gesteuert (für Hebel hoch und Hebel runter), damit er per Tastendruck nur so lange dreht bis der Hebel die Endpositionen erreicht hat. Als ich den Hebel in die untere Endlage manuell gedreht habe und den Motor dann mal kurz 2s nach oben hab laufen lassen, hat es gleich den Motor abgehoben :D

    Und ich dachte der braucht sicher 4s um den Hebel umzulegen....von wegen (rofl)

    Klack-Klack-Peng war er aus der Halterung. Die Rutschkupplung ist schon etwas älter, ich glaub die muss erst wieder bissl einlaufen


    Also erstmal versucht ob er auch mit 0,5 facher Leistung und Drehzahl das schafft (kann man ja in der Sequenz einstellen), aber an der Stelle des kleinen Umschaltwiderstands blieb er mit einem "piep-piep-piep-piep..." stehen :x

    Also doch wieder volle Leistung und mit 1,4s dann den richtigen Wert gefunden. Hab 0,5s Verzögerung nach Druck eingestellt, weil ich das einfach so schöner finde.

    Toll wäre wenn ich die noch sperren könnte nach 1x drücken, damit man nicht 2x nach unten/oben drücken kann (also immer nur im Wechsel). Ein Schneckenrad hat wirklich ne Mords Kraft [​IMG]


    Im Anhang nun die Bilder, ich versuche das Kernstück nochmal nachzubauen und zu fotografieren.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2019
    Gimmick gefällt das.
  20. Limzero

    Limzero Neumitglied

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Video des Umschaltvorgangs hab ich aufgenommen und werde es versuchen hier zu posten.
    Allerdings ist es mit 34MB zu groß und durch zippen wird es, warum auch immer, auch nicht kleiner...
     
  1. 42070 Very expensive offroad tow truck: Mods und Verbesserungen | Seite 6
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden