Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

42070 Very expensive offroad tow truck: Mods und Verbesserungen

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von efferman, 31. Juli 2017.

  1. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    2.047
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
  2. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Oha da muss ich ja das ganze Ding zerlegen :)
     
  3. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    2.047
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    Jup aber ohne wird es kaum gehen. Die Schaltrasten müssen bei Motorisierungen fast immer weg.
    Alternativ kannst du versuchen einen L-Motor zu verbauen evtl hat der genug Kraft
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2018
  4. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Hmm also Kraft an sich ist nicht das Problem. Der kleine Motor schafft die Achse solide zu drehen. Es schnappt auch im Getriebe, nur wird auf der vom Fahrzeug aus rechten Seite nicht in die Funktionen geschaltet. Ich frage mich wo das Getriebezahnrad in dem Moment steht?

    Wenn ich oben einen längeren Balken nehme um stärker zu drücken und zu ziehen, biegt es sich ja noch mehr. Es ist ja jetzt schon so, dass die Balken sich ein klein wenig mehr biegen als ich es für die Teile gut finde. Diese Gangschaltungen sind echt was merkwürdiges.
     
  5. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Also die Schalthebel blockieren sich nicht - die Achse dreht durch, aber die Gänge springen nicht rein.
     
  6. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Hast Du das Getriebe umgebaut oder ist es noch im Originalzustand?
    Werden beide Hebel gleichzeitig bewegt?
     
  7. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Also das Schaltgetriebe selbst (die Achsen und Zahnräder wo diese roten Schalter diese Scheiben hin- und herschieben) ist original.

    Am Getriebe hängt statt dess Schaumotors ein Konstrukt aus 2 XL Motoren, und ich versuche oben die Schaltung mit einem kleinen Motor zu betätigen anstelle von aussen mit der Hand, aber das wars.

    Ich überlege gerade ob ich diesen Vorschlag umsetze und diese Stangen innerhalb des Getriebes tauschen soll wie oben vorgeschlagen. Es ist ja viel auseinanderzunehmen, und wenns dann auch nicht klappt......
    Vielleicht sollte ich mir das Kernstück des Getriebes separat zum ausprobieren mal aufbauen und gucken was sich ändert.

    Die Hebel werden gleichzeitig beweg aber phasenversetzt.

    Die Idee ist dass der Truck nacheinander die "Gänge" durchschaltet:

    1. Fahren
    2. Kransteuerung 1
    3. Kransteuerung 2
    -> wieder 1.


    Die Idee ist halt mit einem einzigen Motor umschalten zu können um mehr Platz und Kanäle zu haben für weitere Funktionen.

    Am allerliebsten hätte ich daher auch gehabt wenn die Hebel nicht gleichzeitig rotieren sondern erst der eine geschaltet wird, dann der nächste, dann beide zurück, dann wieder der erste, dann wieder der zweite, dann wieder beide zurück.....

    Die Hebel liessen sich eigentlich relativ gut mit Pneumatic umschalten, daher hatte ich auch die Idee einen Pneumatic-Kreislauf zu nutzen.
    1. Zylinder legt links den Gang um und steuert dann die Luft in den zweiten Zylinder
    2. Zylinder legt rechts den Gang um und steuert dann die Luft in den ersten Zylinder sodass dann dieser wieder einfährt
    etc.

    Das Problem war hierbei dass die Pneumatic-Ventile viel sensibler umschalten als das Zahnradgetriebe, dass heisst der Zirkus ging lustig hin und her ohne dass tatsächlich Gänge eingelegt wurden...:-/
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2018
  8. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für Deine Erklärung.

    Das Problem ist das Phasenversetze betreiben der beiden Getriebe über eine Achse.

    Funktionsweise des Originalgetriebes:

    Der fahrerseitige Hebel hat folgende Funktionen:
    1. Fahren / Lenken
    2. Umschaltung auf die Kranfunktionen
    Der Hebel auf der Beifahrerseite steuert folgende Funktionen:
    1. Stützen / Arm
    2. Seile / Drehen
    Problembeschreibung:

    Beide Hebel können nur ca. +/-45° verstellt werden. Folgen Stellungen sind möglich:
    • -45°: Fahren
    • 0° Leerlauf
    • +45° Kranfunktion
    Der zweite Hebel lässt sich aber auch nur +/-45° verstellen. Hier ist nun das Problem. Wenn Du nun oben an der Achse mehr als die +/-45° drehst kann der Hebel auf der Fahrerseite nicht weiter und der Hebel der Beifahrerseite ebenfalls nicht. Falls ich gedanklich keine Fehler gemacht habe, werden mit Deiner Konstruktion der Hebel Fahrerseite -45° bis +135 ° und er Hebel Beifahrerseite ( Versatz von +90°) +45° bis +225° gedreht (die Winkelangaben sind bezogen auf die Drehung an der Achse). Das ist auch die Erklärung warum sich die Liftarme verbiegen und die Gänge von Hand geschaltet kaum schaltbar sind.
    Ohne das Getriebe umzubauen wirst Du mit Deiner Konstruktion nicht weiter kommen. Mit Originalgetriebe bleibt Dir nur die zwei Motoren Lösung .
     
  9. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Also die Hebel werden auf beiden Seiten von einer Stösselstange rauf und runter gedrückt, also theoretisch beide bis zu den gleichen Winkeln, nur zeitversetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2018
  10. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Ich kann aus den Fotos leider die Funktion Deiner Konstruktion nicht ableiten. Kannst Du bitte einmal mit dem LDD oder LDCad Deine Änderungen einzeichnen. Ich habe die wesentlichen Teile für die Funktion des Originalgetriebes extrahiert. Die beiden Dateien kannst Du Dir hier downloaden.
    LDD = Getriebe.lxf
    LDCad = Getriebe.ldr
     
  11. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Ist das deine Variante oder das Original?

    Ich sehe da irgendwie nur ein Getriebe bzw einen Schalter, aber das Original hat doch links und einzelne Schalter, die nicht miteinander verbunden sind...
     
  12. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Die Dateien mit den Namen "Getriebe" sind das Originalgetriebe, jedoch nur mit den Teilen welche für die Funktion relevant sind. An den grauen Achsen werden die Hebel die außerhalb der Fahrerkabine sind befestigt.

    upload_2018-12-9_1-10-15.png
     
  13. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Qh jetzt verstehe ichs danke. Ok dann trage ich morgen mal meine Teile ein. Gute Nacht!
     
  14. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    So, ich hab die relevanten Teile eingebaut denke ich....was ich nicht hinbekomme ist die Phasenverschiebung. In meinem Modell ist die eine Achse um 90° gegenüber der anderen voraus, sodass die Gänge nacheinander eingelegt werden sollen.
     

    Anhänge:

  15. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Ich schaue es mir an, kann aber ein wenig dauern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2018
  16. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Kein Problem, danke!

    Ich überlege die ganze Zeit, ob es nicht doch mit Pneumatic gehen müsste.

    Kennst du das Set 8868?
    Das war früher mein Lieblingsset, vor allem wegen des B-Modells.
    Das Modell hatte so eine tolle Pneumatic-"Automatik": Man ließ den motorisierten Kompressor laufen, und die Pneumatic hat ständig die gleiche Bewegung zyklisch ausgeführt:
    Greifen -> Greifarme nach hinten - > Greifer aufmachen und Müll in den Container fallen lassen -> Greifarme nach vorne -> Greifen --> Greifarme nach hinten --> Greifer aufmachen und Müll fallen lassen ---> etc. etc.

    Mit anderen Worten: Zwei Pneumatic Ventile haben sich gegenseitig laufen hin- und hergeschaltet. Das wäre bei mir im Truck eigentlich auch optimal:

    1. Linke Pumpe pumpt Schalthebel links nach oben (Kranfunktion A) -> Ventil der rechten Pumpe hoch
    2. Rechte Pumpe pumpt Schalthebel rechts nach oben (Kranfunktion B ) -> Ventil der linken Pumpe runter
    3. Linke Pumpe pumpt Schalthebel links nach unten (Fahren) -> Ventil der rechten Pumpe runter
    4. Rechte Pumpe pumpt Schalthebel rechts nach unten (weiterhin Fahren) -> Ventil der linken Pumpe hoch -> zurück zu 1.

    Ich hatte so ein Setup auch schon ausprobiert, aber es hat auch nicht geklappt, weil die Pumpenzyklen nicht streng voneinander getrennt waren. Der Schlüssel wäre, es so hinzukriegen, dass die Ventile sicht ERST DANN in die nächste Richtung schalten, wenn die Pumpe auch den Gang schon richtig umgeschaltet hat.

    Eine mechanische Herausforderung, aber bisher macht mir das puzzlen noch Spaß :fngrcrssd:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2018
    MocJens gefällt das.
  17. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Nein das Set kenne 8868 ich nicht. Ich habe mich erst vor ein paar Jahren, als der 42009 Autokran aktuell war, wieder nach meiner Kindheit mit Lego beschäftigt.

    Zu Deinem Getriebeproblem.
    Nach meiner Einschätzung funktioniert Deine Konstruktion nicht weil:
    Die Länge der Liftarme nicht zum Schaltbaren Winkel (laut LDD ca.+/-35° nicht wie ursprünglich von mir vermutet +/-45°) der Kupplungshebel passt. In der Getriebestellung welche in der Datei eingestellt ist, würde sich der rote 7er Liftarm oder der schwarze 4er Liftarm verbiegen. Es kann auch sein, wenn das erste Getriebe eingerastet ist, der Schaltweg im zweiten Getriebe nicht mehr reicht und wie Du sagt der "Gang" nicht schaltet. Beides hattest Du ja schon beobachtet. Das Problem ist die feste Verbindung durch die schwarze Achse mit dem Zahnrad. Durch die feste Verbindung verspannt sich das ganze Getriebe. Eine Lösung für das Problem habe ich leider nicht. Es wird wohl auf die 2-Motorenlösung herauslaufen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2018
  18. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Ok, danke für die Einschätzung.

    Ich bin momentan auch eher der Meinung dass es mit Achsen- und Hebel-Mechanik eher nicht läuft, weil die Winkel dazu einfach zu perfekt eingestellt sein müssen.

    Mit Pneumatic ist es vielleicht aber machbar, weil die ist ja stufenlos - hier ist nur das große Problem, wie ich es hinbekomme, dass ein Gang sauber nach dem anderen geschaltet wird. Mal schauen :)
     
  19. Zyklob

    Zyklob Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2018
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe mir noch ein paar Gedanken gemacht und hätte folgenden Vorschlag für Dich. Ersetze die roten "32184" durch die flexiblen "45590". Diese Änderung sollte die Verspannungen im Hebelsystem minimieren. Wie in der Getriebe3.lxf dargestellt, kann man noch mit der Position des Connectors "6562" im schwarzen Liftarm experimentieren.
     

    Anhänge:

  20. MightyMosy

    MightyMosy Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2018
    Beiträge:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für die Idee, ich werds mal probieren. Hab leider dieses flexible Teil nur 1x, und das ist im Offroader in der Seilwinde drinnen verbaut, also komme ich nicht so einfach dran.

    Die Frage vorab wäre, ob das klappen kann: Also den Hebel hochziehen ist möglicherweise mit diesem flexiblen Teil weiterhin möglich, aber ist es damit möglich, nach unten zu drücken?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden