1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

2. Bauspielbahn - Treffen in Schkeuditz b. Leipzig - 13.-16. August 2020

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Veranstaltungen und Events" wurde erstellt von MTM, 9. November 2019.

  1. MTM

    MTM Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    Liebe LEGO - Eisenbahner,

    hiermit möchte ich euch auf unsere Veranstaltung im kommenden Sommer aufmerksam machen:
    Im Juni diesen Jahres konnten wir das erste BAUSPIELBAHN-TREFFEN (BSBT) ausrichten, im August 2020 wird es eine "Wiederholung" geben.

    [​IMG]

    Anders als bei Ausstellungen sonst üblich liegt unser Hauptaugenmerk liegt auch dieses Mal darauf, zusammen mit vielen anderen Eisenbahnern
    eine große Gemeinschaftsanlage zu bauen, über die dann alle gemeinsam fahren können. Daneben haben aber auch Einzelanlagen oder -modelle ihren Platz.
    Auch dieses Mal steht uns das Alte Straßenbahn-Depot Schkeuditz mit einer Gesamtfläche von 700qm plus Außengelände zur Verfügung. Wie dieses Jahr darf bei Interesse vor Ort Zelt oder Camper aufgestellt werden oder ihr nutzt eine der umliegenden Pensionen.

    Wir suchen daher LEGO - Eisenbahner...

    .
    .. die Lust auf Netzwerken mit anderen Eisenbahnern haben.
    ... die eine Landschaft zur Gemeinschafts-Anlage beisteuern. Das kann ein Bahnhof, ein Stück freie Strecke (Schiene durch Landschaft), eine Fabrik, eine Brücke oder ein Tunnel und so weiter sein. Wichtig ist, dass es so gebaut ist, dass man andere Teilnehmerlandschaften oder freies Gleis daran anschließen kann.
    ... die Lust darauf haben, weite Strecken zu fahren (unsere maximale Fahrstrecke im Juni 2019 betrug etwa 140m).
    ... die schöne, möglichst realistische Fahrzeuge gebaut haben und die gern ausstellen oder fahren lassen möchten.
    ... die Gebäude, Zubehör, was zur Eisenbahn / Stadt passt, mitbringen können.

    ... gerne Funktionsmodelle, gerne Ausstellungsstücke mit Licht, Motoren, etc.

    Wir haben uns entschieden, dass Landschaften mit bereits bestehenden Kreisanlagen dieses Mal für die Gemeinschaftsanlage nicht berücksichtigt werden können. Als Einzelanlage sind sie aber gern willkommen.
    Die Gemeinschaftsanlage wird nach Anmeldung aller Teilnehmer mit den vorhandenen Landschaften geplant. Ziel ist hierbei einen abwechslungsreichen Fahrbetrieb sicherzustellen.

    Es ist egal, ...

    .
    .. ob ihr in einem System (MILS, LEN, ...) baut oder nicht.
    ... ob ihr LEGO oder Dritthersteller oder Selbstbau-Gleise verwendet.
    ... wie lang eure Landschaft ist - von einem halben bis viele Meter kann alles eingeplant werden.
    ... ob eure Lokomotiven mit 9V oder PowerFunctions/Powered Up oder SBrick oder Buwizz ... fahren.

    Geplant ist derzeit:

    Donnerstag Aufbau
    Freitag Fahren ohne Publikum, Netzwerken, Ausprobieren
    Samstag und Sonntag Ausstellung

    Wer sich unsicher ist, wie das Ganze aussehen soll, schaut euch mal den Rückblick auf das BSBT2019 oder die Videos vom Bananenbuurman (1 und 2) an. Ein kurzes Video zeigt außerdem einen kleinen Einblick in unsere modulare LEGO-Eisenbahn-Strecke auf der Leipziger Messe.

    Bei Interesse oder Fragen freuen wir uns auf eine Mail an
    [​IMG]

    Ich freu mich auf reges Interesse.

    Michael / MTM
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2019
    Roland80, carver0510, Rouven und 3 anderen gefällt das.
  2. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    Moin Micha,

    Fein! Wir haben den Termin schon fest im Kalender!
     
  3. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    531
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Micha,

    wäre man auch ohne Landschaft willkommen? Gleise hab ich ja, aber Landschaft / Gebäude fehlt mir derzeit völlig. Ok, ist ja noch ein bissl Zeit paar Bäume zu pflanzen...
    Vom Termin her könnte das mit den Sommerurlaub passen, aber noch keine Garantie...

    Thomas
     
  4. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    naja, "Landschaft" ist ja ein weiter Begriff.
    Minimal wäre z.B. sowas:
    PICT3585_ji.jpg

    Ich war 2018 damit dabei, im Vordergrund die 2 Baseplates mit bißchen "Zeug":
    P-014.jpg

    Das ging als "Landschaft" durch die Kontrolle.....(...hoffe ich bis heute....)
     
  5. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.389
    Ort:
    Nürnberg
    Interesse is auf jeden Fall da, aber unsere Urlaubsplanung ist noch nicht fertig, daher kann ich mir das nur Vormerken und hoffen das ich es unterbringen kann.
     
  6. MTM

    MTM Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    hm, habt ihr ein besseres Wort für "Landschaft"? Ich wollte "Modul" vermeiden, das klingt immer so nach technischer Ausgereiftheit und schreckt daher auch nur ab.

    Hallo Thomas,

    man ist auch ohne Landschaft willkommen. Und Gleise braucht man ja auch immer. Entweder als Strecke zum Fahren oder als Abstell- bzw. Schattenbahnhof am Anfang oder Ende der Strecke. Also: JA. Auf jeden Fall.

    Und dein Dampfzug ist doch großartig für eine so lange Strecke!

    Gruß Micha
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. November 2019
  7. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    531
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Micha,

    ich habe heute den ersten "Testbau" für meinen "Landschaftsbeitrag" in Angriff genommen. Ohne Testbau geht es leider nicht, da ich wohl nicht einfach "Landschaft" kann, sondern mir gleich was "schwierigeres" ausgeguckt habe. Mal schauen ob es realisierbar ist und ob ich genug Steine zusammen bekomme.

    Aber es kam mir auch gleich eine Frage zur eurer Ausstellung auf: Welche Kurvenradien werden gefahren? Mein "Landschaftsbeitrag" verwendet R104 Kurven, dies sollte ja kein Problem sein.
    Aber was wird im Rest der Strecke verbaut? Gibt es da die Möglichkeit, eine der Strecken auch mit Zügen zu durchfahren, die auf R104 ausgelegt sind und nicht durch R40 kommen? Muss ja nicht überall sein...

    Mein roter Zug kommt durch R40, sieht nur schei...e aus. Die im Bau befindliche E18 wird wohl nicht durch R40 kommen, ich habe sie umgestaltet und auf R104 ausgelegt. Was sind da eure Vorlieben?

    Thomas
     
    mick29 gefällt das.
  8. MTM

    MTM Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Thomas,

    entschuldige die späte Antwort, aber in letzter Zeit war so viel los, da war ich nicht viel online.

    Deine Frage ist mir nicht neu. Die stellte sich auch schon an anderer Stelle, denn auch "gewisse andere Leute (du kennst sie)", die Interesse gezeigt haben, kommen nicht durch R40.

    So, wie die Situation gerade aussieht, könnten wir aber eine Strecke ausschließlich mit R104 und größeren Radien planen. Wir hatten dieses Jahr ganz hinten schon einen ... dreigleisigen?! - Kreis mit R104 dabei, Dirk hat dazu Trixbrix-Gleise für 9V modifiziert und er hat Unmengen davon mitgebracht. (Guck dir mal die Schkeuditz-Videos vom Bananenbuurman auf Youtube an, da siehst du, was dieses Jahr da war - und Dirk wird wohl wieder mit dabei sein.)

    Meine persönliche Idee für 2020 ist ja folgende (ohne Gewähr, bitte):

    Eine doppelgleisige Hauptstrecke mit großen Radien für den schnellen Zugverkehr. (PF/PF-Gleis und tw. 9V)
    daneben abzweigende Nebenbahn(en), 9V und R40-R104 für den langsameren Verkehr, Wagenzustellungen, Rangierverkehr, Experimente

    Dann hätten sowohl diejenigen Platz, die gerne viel und lange fahren, aber auch die, die gemäßigt und bedacht fahren und rangieren.
    Mal sehen. Ideen sind da. Ich weiß von spannenden Projekten die gerade gebaut werden. Lassen wir uns überraschen, was kommt.

    Für deine Frage: Bau! So, wie du es magst. Wir kriegen das hin!
    Wir haben, wie gesagt, mit Dirk im engeren Team jemanden, der kann große Radien supporten, wie umfangreich das dann alles wird, hängt dann von denen ab, die sonst noch mitmachen wollen.

    Micha
     
    Flogo gefällt das.
  9. MTM

    MTM Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    PS: Ich hab deinen roten Zug im Video vom DDM gesehen. Beeindruckend!



    Womit hast du die Lok betrieben? Ein einziger Motor?

    MTM
     
  10. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    Da würde ich glatt mitmachen.... plane / baue gerade eine AWANST :fngrcrssd:
     
  11. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    531
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Micha,

    danke für die Antwort. Das klingt doch schon mal gut. Wo muss man sich nun für Schkeuditz melden? Ich wäre gerne dabei. :)

    Hehe, durch die Gespräche mit anderen Lego-Eisenbahnern kamen ja bei mir die Bedenken auf, das in Schkeuditz vielleicht nur R40 gefahren wird. Das hätte dann mich auch vor Probleme gestellt. So ein Mischbetrieb ist aber klasse und damit sollten viele Beteiligte zu ihrern "Lieblingsgleis" kommen.

    Ist das der Dirk der auch in Fürth die R104 9V-Gleise dabei hatte? Die waren aber selbst gebaut. Und auch ne Riesenmege. Und absolut klasse für die 9-Volt-Fahrer.

    Ich bin jedenfalls immer weiter am Tüfteln für meinen "Landschaftsbeitrag". Gibt da aber noch Probleme der Realisierbarkeit (Steinemenge und auch bautechnisch). Wenn ich mal einen zeigbaren Entwurf habe, stelle ich ihn bei mir im Sammeltread vor.

    Danke.

    Da würde sich dann nicht viel bewegen...
    Verbaut habe ich 3 PU-Zugmotoren mit 3 PU-Hubs. Die Lok habe ich hier vorgestellt:

    https://www.doctor-brick.de/threads/eisenbahn-ich-doch-nicht.8107/page-8#post-210590

    Thomas
     
    Rouven gefällt das.
  12. Rouven

    Rouven Stammuser

    Registriert seit:
    10. Mai 2017
    Beiträge:
    491
    Geschlecht:
    männlich
    Servus Michael,

    bin eher zufällig über die Ausstellungsplanung gestolpert, weil der Thomas was gepostet hat und ich auch nicht jeden Tag pausenlos online bin...

    Also, der Termin ist bei mir vorgemerkt. Ich hätte echt Lust mal aktiv auf eine ausstellung zu gehen. Allerdings steht auch bei mir der Urlaub noch nicht.
    Was ich beitragn könnte ist rollendes Material bzw. meine Brücke. Falls es bei der Brücke Anforderungen gäbe wie: Durchfahrtshöhe unter der Brücke etc. dann schick mir am besten eine PN.

    Projekt LKAB wird bis Dreikönig fertig, denke ich... dann kann ich nötigenfalls auch an der Brücke nachbessern.
    Leider bekomme ich bislang keine Kurven in der Steigung hin, was ein langes gerades Stück Strecke erfordert.

    R104 finde ich übrigens TOP. Schaut einfach besser aus.

    VG

    Rouven
     
  13. MTM

    MTM Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    Oh. wow. Aber der Reihe nach:

    @Werner
    Daumen hoch! Ich bin sehr gespannt. Du bist natürlich fest eingeplant. :rolleyes:
    Und: Natürlich weiß ich, was eine Awanst ist :D Die Frage ist nur: Wofür ist sie da? hm...

    @ Thomas
    Gib uns mal bitte noch ein paar Wochen Zeit. Wir machen das ja auch alle nur hobbymäßig und der Job geht leider immer vor. (Vielleicht schaffen wir es, uns zwischen den Feiertagen mal zusammenzusetzen, kann aber nix versprechen.) Aber: Ich werde mich bemerkbarmachen, wenn's soweit ist.

    Ähm. Nö...?!
    Schkeuditz fand ja so erst einmal statt. Und da hatte keiner das Verlangen nach einer expliziten R104-Strecke, deswegen war das alles gemischt. Außerdem war irgendwann das Gleis alle. Unsere eigenen Modelle fahren alles. Aber ja, stimmt. R104+ ist einfach schöner, keine Frage.
    Fxbricks will ja ab kommendem Jahr sogar auf R152 gehen. Ob das allerdings was wird, müssen wir mal abwarten.

    Das BSBT soll ja ein Eisenbahner-Treffen für alle sein / werden. Insofern müssen wir mal gucken, wie alle Interessen unter einen Hut, bzw. in eine Halle gekriegt werden können. Ich bin da optimistisch.

    Ne, das ist nochmal ein anderer. Vom Nürnberger Dirk hab ich bezüglich Schkeuditz nichts gehört, allerdings weiß ich auch nicht so genau, wer bei der Gemeinschaftsanlage dort wen besser kennt. Aber die Gleise haben wir gesehen. Die sehen zwar gar nicht mehr aus wie LEGO, sind aber technisch äußerst spannend. Hab ich so noch nirgendwo gesehen, weder im Netz noch real. Wir waren Samstag vor Ort und ich konnte meinen Triebwagen mal ein paar Runden fahren lassen.

    Ich bin sehr gepspannt, was es werden wird. Wollte letzten schonmal fragen, dachte mir dann aber, dass du es offensichtlich noch nicht verraten willst. Falls es nicht fertig wird: Auch kein Problem. Einblicke ins Innere sind auch immer spannend.

    PS: Danke für den Link zur Lok. Das werd ich mir morgen mal genauer anschauen.


    @Rouven

    Servus,

    ich kenn deinen flickr-Account und deine Brücke. Und dein (sorry ^^) wahnsinniges LKAB-Projekt beobachte ich auch schon ne Weile. Konnte dich allerdings nicht so richtig verorten, wo du herkommst. Jemand aus Schweden hätte ich jetzt nicht für Sckeuditz angefragt :D Würde mich sehr freuen, wenn das mit deinem Urlaub klappt.
    Mach dir mal wegen der Länge der Brücke keine Sorgen. Das bedeutet zwar ne Menge Arbeit für uns vorher, aber die Halle selbst ist 60m lang.

    Oh Mann, zum Glück hab ich dieses Jahr direkt davor 2 Wochen Urlaub (sweat) (:|

    MTM
     
    mick29 und Ts__ gefällt das.
  14. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    Naja, das Ganze war ja im letzten Jahr mein erster Bahnhof, und ich habe festgestellt, dass eine Fabrik hinter dem Bahnhof zwar nicht vorbildwidrig ist, aber doch den Betrieb arg behindert.
    Deswegen wollte ich die jetzt vorverlegen, quasi auf die Strecke, und dann die Wagen schön einschließen, damit der Verkehr weiterlaufen kann.

    Soweit die Theorie. D.h. Ng in Bahnhof, ESIG auf Hp0, Wagen zusammenstellen, zur Fabrik, einschließen, ESIG auf HP1

    SB.png

    EDIT: die Züge kommen von links, das ESIG ist vor der ersten Weiche, rechts ist ein Prellbock
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2019
    MTM und #MoinMoin gefällt das.
  15. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    So, die rechte Weichenstraße ist im Bau:
    DSC00868_ji.jpg

    Das Bahnhofsmodul sieht schlecht aus:

    DSC00869_ji.jpg
    Ist aber kein Vergleich zum Bahnübergang
    DSC00870_ji.jpg

    Das liegt daran, dass
    - der Bahnhof jetzt ein Rangiergleis bekommt
    - die generelle Breite auf 3 Baseplates gesetzt wird

    Aber ein Bau auf 3 Platten taugt nix, das passt ja weder in mein Auto noch durch irgendeine Tür.
    So werden es zwei mit Gleisen fest aufgebaut, die dritte wird einfach drangeschoben.
    Da habe ich mich bei Euch orientiert.

    Wie's links weitergeht? Keine Ahnung, keine Platten, keine Gleise.
     
  16. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    Sehr gut. Dann braucht es eine Abzweigstelle:
    - Stellwerk
    - drei Weichen
    - drei verschiedene Signale

    Und eine Logik, es hat 3 Zustände:
    A / B Streckenbetrieb
    A -> C
    C -> B
    Sehr spannend. Schade dass ich keine Weichen habe
    signal.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2019
  17. MTM

    MTM Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Werner.

    Ich liebe Gleispläne :D
    Und wie deine Zeichnung das so schön unten zeigt: Ja. So könnte es aussehen. Das heißt, es gibt noch einiges zu tun.

    Das Problem mit den - mehr als 3 Gleisen - ist unschön, geht aber zu lösen: Du baust das Gleis, was immer abzubauen ist, etwas lockerer auf: Heisst: Auf viele Fliesen mit wenigen Noppen Befestigung. Dann ist es einfacher, ab- und wieder dran zu bauen. Und wenn man das geschickt macht, und die Fliesen nur dort setzt,, wo sie vom Gleis eh verdeckt sind, sieht man das im aufgebauten Zustand nicht einmal.

    Ansonsten find ich das Konzept für deinen Bahnhof sehr schön. Etwas ungewöhnlich ist, dass das Abstellgleis vom Prellbock aus bedient wird. Wenn der Bahnhof als Endbahnhof konzipiert ist, ist das etwas unüblich.

    Aber:
    Man könnte die Geschichte ja auch so erzählen, dass ursprünglich das Gleis weiter nach rechts ging und dieser Teil dann irgendwann stillgelegt wurde.
    Oder: Du lässt es offen und möglicherweise könnte man dort die Strecke noch etwas weiterführen. ...
    Ich finde nicht, dass es schlecht aussieht, sondern eher sehr aufgeräumt und professionell. Wenn ich mir meinen Bautisch angucke, während ich sowas baue ... ogottogottogott.

    Micha
     
  18. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    Moin Micha,

    Nein, auf dem ersten Bild sieht man es: Auf den 2 Plattenreihen sitzen alle Weichen mit den Antrieben.
    Auf die 3. kommt nur der Gegenbogen, das ist ganz flach und steht dann senkrecht in einer Eurobox.

    Das Gleis 3 wird auch von der Bahnhofseinfahrt bedient, ich muss nur noch eine Weiche kaufen (oder zwei?)
    Das sieht man dem Durcheinander nicht an, aber dem Gleisplan.
     
  19. MTM

    MTM Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    Achja, ich sehs. Naja, dann geht das ja.
    Ich hab zu sehr in meiner Bauart gedacht - da würde die oberste Weiche zu Gleis 4 nämlich mittig auf der Plattenkante liegen.

    Das ist schon klar und habe ich gesehen. Ich meinte allerdings Gleis 4 (von unten gezählt / bzw. das obere Gleis) mit dem Prellbock am Bahnhofsgebäude.
    Aber wie gesagt: Lass mal so, das ergibt spannende Rangierarbeiten.
     
  20. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    358
    Geschlecht:
    männlich
    Der Wismarer fährt auf Gleis 2 ein, hält am Bahnsteig und wird dann da abgestellt. So ist's auch im letzten Jahr gewesen.

    Oder auch mal ein Stückgutwagen (Du erinnerst Dich, wir deklarieren einfach mal was zu einer "Ladestelle")

    An so einer Abzweigstelle wäre das Arrangement "Steinbronn" ganz gut aufgehoben, durch die Weichenverbindung löst ihr auch das Problem des "Zurückfahrens"
    Eigentlich könnte man mit dem Stellpult dort auch den Strom für A-B gleich mitschalten.
    Dann könnte ein Bediener dort den Zugverkehr zwischen den großen Bahnhöfen steuern, mit seinen Blocksignalen. Je länger ich drüber nachdenke....

    Aber damit ist Schluß, ich muss erstmal was für Mai basteln, bevor ich's mir mit Kerstin verderbe....
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2019
  1. 2. Bauspielbahn - Treffen in Schkeuditz b. Leipzig - 13.-16. August 2020
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden